Leckere Muffin Rezepte mit Enie

Muffins sind nicht nur auf jedem Kindergeburtstag der absolute Renner. Auch Erwachsenen schmecken Blaubeermuffins, Schokomuffins und Co. zu (fast) jeder Gelegenheit. Weil man Muffins durchaus herzhaft oder gesund zubereiten kann, muss man für die Küchlein auch keinen Süßzahn haben.

Läuft dir schon bei dem Gedanken an leckere, selbstgebackene Muffins das Wasser im Mund zusammen? Hier findest du die besten Muffin-Rezepte, vom einfachen Grundteig, bis zum wohlschmeckenden Topping. Da kann das große Backen doch gleich losgehen!

Tipp: Cupcakes haben dasselbe Grundrezept wie Muffins. Dranbleiben lohnt sich also auch, wenn du Cupcakes lieber magst als Muffins.

Grundrezept von Muffins

Dieses Muffin-Grundrezept ist die Basis für einfache, total leckere Muffins. Für verschiedene Variationen des Rezepts kannst du nach Belieben Zutaten wie beispielsweise Beeren, Bananen oder Nutella hinzufügen.

Zutaten für 12 Muffins:

  • 200g Mehl
  • 150g zimmerwarme Butter
  • 150ml Milch
  • 2 Eier
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 150g Zucker
  • 1 Packung Vanillinzucker
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

Stelle dir am besten schon vor dem Backen ein Muffinblech bereit und heize den Backofen auf 180 Grad vor.

Als ersten Schritt schlägst du Butter, Zucker und Vanillinzucker schaumig und hebst die beiden Eier nacheinander unter. Die trockenen Zutaten - also Mehl, Backpulver und Salz – mischst du in einer anderen Schüssel zusammen. Anschließend werden die feuchten und trockenen Zutaten zusammengefügt und die Milch hinzugegeben.

Und schon ist das einfache Muffin-Grundrezept fertig! Bevor du deinen Teig nun auf zwölf Papierförmchen aufteilst oder direkt ins Muffinblech schüttest, kannst du noch weitere Zutaten hinzufügen. Wie wäre es mit Schokoladentröpfchen oder einigen Nüssen?

Übrigens: Wenn du Lust auf herzhafte Muffins hast, kannst du ganz easy den Vanillinzucker weglassen und die Zuckermenge von 150g auf 100g reduzieren. Mit Mozzarella, Tomaten oder Kräutern pimpst du das Grundrezept nochmal auf.

Die Muffins sind nach ca. 20 Minuten bei 180 Grad im Backofen fertig. Mit dem Stäbchentest findest du schnell heraus, ob die kleinen Küchlein durchgebacken sind. Lass es dir schmecken!

Tipp: Für Veganer haben wir außerdem noch ein veganes Muffin-Grundrezept parat, das ganz ohne Milch und Eier auskommt. Bei der Zubereitung gehst du genauso vor wie beim nicht-veganen Muffin-Rezept und fügst die zusätzliche Stärke einfach beim Verrühren hinzu.

Zutaten für 12 vegane Muffins:

  • 200g Mehl
  • 130g Zucker
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 1 Esslöffel Stärke
  • 100ml geschmacksneutrales Pflanzenöl, z.B. Sonnenblumenöl
  • 150ml Pflanzenmilch

Die beliebtesten Muffin-Rezepte

Krönender Abschluss: das Topping

Krönender Abschluss: Das Topping

Lecker, superlecker, Muffins mit Topping: Mit einem tollen Topping schmecken Muffins nicht nur deutlich besser, sondern machen auch optisch am Küchentisch viel mehr her. Aber stop! Sind das dann nicht Cupcakes? Nicht ganz. Muffins sind meist deutlich größer als Cupcakes, stehen ihren kleinen Freunden mit dem richtigen Topping aber in nichts nach.

Für süße Muffin-Rezepte bieten sich Puderzucker, Schokostreusel, Zuckerguss, Früchte, Pralinen oder Nüsse als Krönung an. Besonders hübsch ist ein Frosting, also eine Haube aus Frischkäse- oder Buttercreme. Dieses kannst du ganz einfach mit einem Spritzbeutel aus Papier oder Plastik auftragen.

Salzige Muffins werden mit einer Haube aus Crème fraîche, einem Lachsröllchen oder einem Dillzweig zum Hingucker.