Blowjob - so kommt er richtig in Fahrt

Für viele Männer ist ein richtig guter Blowjob ein Geschenk und sie können nicht genug davon kriegen. Die orale Stimulation des Penis wird häufig auch als „blasen“ bezeichnet – pusten solltet ihr dabei aber lieber nicht. Gewünscht sind Saugen, Lutschen und Lecken – je intensiver, umso mehr kommen Er und sein bestes Stück in Fahrt. Unsere Paula verrät euch in ihren Videos, warum Männer einen Blowjob lieben und welche Techniken sie besonders anmachen. Außerdem erfahrt ihr natürlich auch, was ihr beim Blowjob lieber unterlassen solltet, damit die Luft aus dem heißen Vorspiel nicht schneller raus ist, als euch lieb ist.

"Paula kommt": Blowjob

Tipps für den perfekten Blowjob

Der Begriff Blowjob bezeichnet nichts anderes, als die orale Stimulation des Penis mit Mund, Lippen und Zunge. Männer werden durch diese Art des Verwöhnprogramms total heiß und können sich entspannt zurücklehnen, um die Empfindungen voll und ganz zu genießen. Wie ihr ein einmaliges Erlebnis draus macht, seht ihr in den Videos bei "Paula kommt".

Was ist ein Blowjob?

Neben dieser Bezeichnung, die aus dem Englischen stammt, beschreibt auch der Begriff Fellatio den Oralverkehr beim Mann. Der Oralsex wird besonders gerne als heißes Vorspiel vor dem eigentlichen Geschlechtsverkehr zelebriert, um ihn so richtig in Fahrt zu bringen. Dabei nimmt der Part, der den Blowjob durchführt, den erigierten Penis des Gegenübers in den Mund und lutscht, saugt oder leckt an ihm. Die Möglichkeiten, den Partner oral zu befriedigen sind sehr vielfältig.

Fellatio genießen können

Für beide Liebenden kann der Blowjob ein sehr erfüllendes Erlebnis sein - eine konkrete Anleitung gibt es nicht, aber einige Sachen zu bedenken. Zum einen sollte der ausführende Partner sich davor hüten, die Zähne zum Einsatz kommen zu lassen. Diese haben in einer empfindlichen Region wie dem männlichen Schambereich nichts zu suchen. Besser ist es, den Mund sanft zu spitzen, die Lippen zu entspannen und das Glied gemeinsam mit der Zunge zu massieren und zu liebkosen. Worauf genau der Mann abfährt, lässt sich schwer pauschal beantworten, da jeder seine individuellen Vorlieben hat. Findet es am besten heraus, indem ihr auf die Reaktion eures Lieblings achtet. Stöhnt er leicht, wenn ihr einen sanften Unterdruck aufbaut, könnt ihr sicher sein, dass ihr alles richtig macht.

Bei einem perfekten Blowjob ist der Mund sinnlich entspannt.
Bei einem perfekten Blowjob ist der Mund sinnlich entspannt. © Pixabay

Was, wenn ihr Probleme damit habt, einen Blowjob zu geben? Zu etwas zwingen solltet ihr euch auf keinen Fall, aber vielleicht törnt euch die Vorstellung, eurem Schatz lustvolle Momente zu verschaffen, ja doch an und ihr lernt, wie es euch beiden Spaß bereiten kann. Stößt er mit seinen Beckenbewegungen zu tief in die Mundhöhle, macht ihn darauf aufmerksam und sagt ihm, dass ihr gerne bestimmen wollt, wie weit es gehen soll.

Blowjob bis zum Höhepunkt?

"Schlucken oder spucken?" – das ist eine Frage, die nur ihr beantworten könnt. Fest steht: Mit flinker Zunge könnt ihr euren Partner auch oral bis zum Höhepunkt bringen. Wie es gelingt? Einige frische Ideen für den perfekten Blowjob präsentiert euch Expertin Paula in ihren Videos. Ob ihr sein Ejakulat dann in ein Tuch spucken wollt oder nicht, entscheidet ganz allein ihr.

Fazit: Paula Lambert aus "Paula kommt" weiß, worauf es beim perfekten Blowjob ankommt. Lecken, saugen, lutschen – alles ist erlaubt, nur knabbern solltet ihr unterlassen. Lernt euren Schatz besser kennen und verwöhnt ihn mit euren tollen Techniken – er wird es sicher genießen.