Anzeige
Sex-Stellungen

Die Löffel-Stellung: Intimität und Nähe beim Sex

Die Löffelchen-Stellung ist ideal zum Kuscheln.
Die Löffelchen-Stellung ist ideal zum Kuscheln.luckybusiness/stock.adobe.com

Beim sogenannten Löffelchen liegen beide Partner beim Sex eng aneinandergeschmiegt hintereinander. Lust auf Kuschelsex am Morgen? Dann ist das genau die richtige Sex-Stellung.

Anzeige

Löffelchen: So geht die Stellung

Die Löffel-Stellung ist ein Klassiker. Vielleicht kennst du die Position auch unter "Löffelchen-Stellung" oder schlicht "Löffel" beziehungsweise "Löffelchen". Der Name verrät auch, wie die Stellung aussieht: Das Paar liegt dabei eng nebeneinander, wie die Löffel in der Schublade. Beide Partner liegen auf der Seite, der Mann ist hinter der Frau und führt den Penis von hinten in die Vagina ein.

Für Kuschelsex: Eine Position mit ganz viel Nähe

Beim kaum einer Sex-Stellung gibt es mehr Körperkontakt. Seine Brust schmiegt sich an ihren Rücken. Ihr könnt dabei eng aneinander gekuschelt viel Nähe genießen.  Für Frauen entsteht ein besonderes Gefühl von Geborgenheit, wenn der Mann schützend hinter ihr liegt und sie zärtlich umarmt. Wenn ihr Lust auf Kuschelsex habt, dann solltet ihr euch diese Position nicht entgehen lassen. Beim Kuschelsex genießt ihr die Langsamkeit, Zärtlichkeit und das gefühlvolle Zusammensein. Es geht weniger um schnelle Stöße. Die enge Verbindung steht im Vordergrund.

Anzeige
Anzeige
Weitere Sex-Stellungen, die dir gefallen könnten
Oralsex mal zwei: Alles über Stellung 69
Artikel

Oralsex mal zwei: Alles über die Stellung "69"

Mehr als nur eine Nummer! Erfahre hier alles, was du über die Sex-Stellung "69" wissen musst.

  • 22.11.2022
  • 14:54 Uhr

Eine Stellung für viele Gelegenheiten

  • Im Löffelchen schlafen: Die Position ist nicht nur schön für Sex, sondern auch eine angenehme Schlafposition für Paare. Nach dem Sex in der Löffelchen-Stellung könnt ihr gleich in der Position bleiben und eng umschlungen einschlafen. Sex in der Schwangerschaft: Für schwangere Frauen mit bereits größerem Bauchumfang ist diese Sex-Position angenehm. Der Mann kann leicht von hinten eindringen und penetriert sie nicht so tief wie in manch anderen Stellungen. Die Frau kann ihren Bauch seitlich abstützen. Zugleich haben beide Partner die Hände frei und können einander streicheln und liebkosen.
  • Sex am Morgen: Seien wir mal ehrlich – Küsse am Morgen mit Mundgeruch sind eher ein Abtörner. Aber Liebe am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen. Im Löffelchen können sich Paare auch ohne küssen nah sein, da sie engen Körperkontakt haben. Aufgrund des Testosteron-Spiegels haben vor allem Männer am Morgen einen erhöhten Sexualtrieb. Praktisch: Beim Sex produziert der Körper das Hormon Oxytocin. Es wird auch Kuschelhormon genannt und ist eine Wunderwaffe gegen Stress. Ist dein Körper mit Oxytocin durchflutet, gehst du dem Stress bei der Arbeit gelassener entgegen. Und für die (noch) verschlafene Frau hat das Löffelchen Vorteile: Sie muss sich nur zur Seite rollen, kann sich von ihm erst mit den Händen verwöhnen und in Stimmung bringen lassen – und dann liegend den Sex genießen.
  • Sex im Zelt und beim Camping: Ihr zeltet draußen am See, genießt die Natur – und wollt euch auch gegenseitig genießen? Dann probiert die Löffelchen-Stellung. Auch in niedrigen Zelten und in Wohnwagen mit wenig Platz habt ihr so viel Spaß beim Sex. Außerdem ist es eine Stellung, in der ihr eure Nachbarn nicht gleich aufweckt. Der Sex im Löffelchen kann nämlich ziemlich geräuschlos laufen. Zumindest quietscht und rumpelt dabei nichts.
  • Größenunterschiede spielen keine Rolle: Wenn eine:r der Partner:innen deutlich größer ist, kann das bei manchen Sex-Stellungen herausfordernd sein. Nicht so beim Löffelchen. Auf der Seite liegend spielt die Körpergröße keine Rolle.

So wird die Löffel-Stellung noch heißer

Bei dieser Position im Bett haben beide Partner die Hände frei. Das sollte man ausnutzen! Sie kann ihm nach hinten an die Hoden greifen und diese liebkosen und massieren. Er kann ihre Klitoris stimulieren und ihren Busen streicheln. Und natürlich kann Frau auch selbst Hand anlegen.

Nacken und Hals sind besonders erogene Zonen. Diese kann der Mann in der Löffelchen-Stellung bei der Frau ausgiebig liebkosen.

Wenn du als Frau nicht die Passive bleiben möchtest, setz dein Becken ein. Wenn du deinen Po eng an ihn drückst, dich nach vorne lehnst und die Beine anziehst, dringt sein Penis tiefer in dich ein. Außerdem kannst du so den Winkel mitbestimmen, in dem sein Penis in dir ist. Im Löffelchen kann er deinen G-Punkt gut erreichen und stimulieren. Noch ein Tipp: Leg deine Hände an seine Hüfte. So kannst du das Tempo mitbestimmen.

Starthilfe: So klappt das Eindringen

Es flutscht noch nicht oder der Penis rutscht raus? Tatsächlich ist es gar nicht so einfach, in die Position zu kommen. Wenn der Intimbereich noch zu trocken ist, benutzt etwas Gleitgel oder Spucke. Das Auftragen könnt ihr gleich als Vorspiel nutzen.

Anzeige

Seid probierfreudig: Variiert die Oberkörperposition. Es kann helfen, wenn die Frau sich mit dem Oberkörper nach vorne beugt und den Po nach hinten streckt. Wenn ihr eher im rechten Winkel liegt, kann der Mann leichter seinen Penis einführen. Was auch geht: Die Frau dreht das Becken seitlich Richtung Matratze und hebt das obere Bein etwas an. Sie kann auch mit der Hand helfen und den Penis einführen.

Eine weitere Variante: Die Frau kniet sich zunächst hin und ist auf allen Vieren. Im Doggy Style kann er gut seinen Penis einführen.

Heiße Stellungswechsel

Aus der Löffelchen-Stellung heraus könnt ihr auch gut in andere Positionen von hinten wechseln.

  • Doggy Style: Wenn ihr es etwas wilder wollt, wechselt auf die Knie in den Vierfüßlerstand und macht in der Hündchen-Stellung weiter. Die Frau kann auch ihre Unterarme aufs Bett ablegen.
  • Elefanten-Stellung: Diese Position aus dem Kamasutra könnt ihr leicht aus der Löffelchen-Stellung heraus einnehmen. Die Frau rollt sich dafür auf den Bauch und der Mann liegt mit seinem Bauch auf ihrem Rücken. Die Beine von beiden sind lang ausgestreckt. Aus dieser Position heraus stimuliert der Penis den weiblichen G-Punkt. Tipp: Die Frau kann sich auch ein Kissen unter das Becken schieben, somit variiert der Winkel.
  • Vorspiel für Analsex: Wenn ihr in der Löffel-Stellung schon heiß aufeinander geworden seid, könnt ihr daraus auch zum Analsex wechseln. In der Position liegt ihr bequem – was wichtig ist, damit der Schließmuskel sich entspannen kann.
Das könnte dich auch interessieren
Sex beim ersten Date
Artikel

Sex beim ersten Date: Die Vor- und Nachteile

  • 22.11.2022
  • 15:04 Uhr

© 2022 Seven.One Entertainment Group