Anzeige
in luft aufgelöst

Ghosting: Warum schreibt er nicht zurück? Das hat es mit der plötzlichen Funkstille auf sich

  • Veröffentlicht: 07.06.2023
  • 07:30 Uhr
Die Gründe für Ghosting können vielseitig sein.
Die Gründe für Ghosting können vielseitig sein.© Getty Images

Eben noch warst du mit ihm/ihr auf Wolke 7, und plötzlich ist er/sie weg. Kein Abschied, keine Erklärung, nichts. Ein harter Fall von ganz oben, runter auf den Boden der Realität: Der fiese Dating-Trend Ghosting.

Anzeige

Nicht erschrecken: Das ist Ghosting

Wenn dein Flirt kein Lebenszeichen mehr von sich gibt, dann wurdest du wohl geghostet (oder er hat sich wirklich den Löffel abgegeben). Der Begriff Ghosting kommt aus den USA und beschreibt den Dating-Trend, wenn Menschen, mit denen du dich verabredet, befreundet, verbunden hast, sich plötzlich in Luft aufgelöst zu haben scheinen. Eben wie ein Geist. Jeder Versuch einer Kontaktaufnahme bleibt unbeantwortet.

Neben Ghosting solltest du dich auch vor weiteren, miesen Dating Phänomenen wie FizzlingMostingBenching und Curving in Acht nehmen.

Anzeige
Anzeige

Auch diese Dating-Masche tut weh: Im Clip erfährst du die Alarmzeichen für "Benching"

Ghosting: Es kann dich immer treffen

Vor dem ersten Date: Wie, jetzt schon? Ja, schon jetzt! Gerade dann, wenn ihr euch online oder über eine App kennengelernt habt. Du fühlst dich ihm/ihr schon so nah, weil du ihm/ihr dein ganzes Seelenleben offengelegt hast. Und er/sie taucht ab, surft davon in der Anonymität des Internets.

Nach dem ersten Date: Immerhin, gesehen hast du ihn/sie schon mal. Vielleicht sogar geküsst. Das zweite Date steht schon im Raum - aber da stehst du dann allein, weil er/sie die Biege gemacht hat.

Nach dem ersten Sex: Er/Sie ist gekommen, und dann gegangen. Und zwar für immer. Das ist besonders schmerzhaft, wenn ihr bereits intim miteinander geworden seid. Wollte er/sie nur das Eine?

Nach einer kurzen Beziehung: Schlimmer geht immer! Nämlich dann, wenn er/sie verschwindet, obwohl ihr gerade dabei seid, einen Beziehungsalltag zu schaffen.

Nach einer längeren Beziehung: Wenn geghostet wird, nachdem ihr schon eine ganze Weile zusammen gewesen seid, bricht spätestens eine komplette Welt zusammen. Da sind dann nur noch Fragen: Liebt er/Sie mich nicht mehr? Hat er/sie eine/n Neue/n? Wurde ich die ganze Zeit belogen?

Anzeige
Stashing-Dating Trend-Upset young woman in home clothes sitting on the bed, in the background sitting man. Family troubles.
News

Stashing: Das steckt hinter dem Dating-Trend

Du bist in einer neuen Beziehung und hast mal wieder so richtig Schmetterlinge im Bauch. Doch eine Sache fehlt, du kennst weder die Freund:innen noch die Familie deines Partners oder deiner Partnerin. Das ist ein Dating-Trend, der den geheimnisvollen Namen "Stashing" trägt. Hier erfährst du, wie Stashing erkennst und was du machen kannst, wenn du in die Falle getappt bist.

  • 22.05.2023
  • 11:02 Uhr

Buh! Online-Dating fördert Ghosting

Vor allem beim Online-Dating über Plattformen wie Tinder kommt Ghosting vermehrt vor. Kein Wunder, denn in der Anonymität des Internets kann man gut verschwinden. Die Hemmschwelle ist dort sehr gering, da man sich im echten Leben vermutlich nicht begegnen wird. Der Anbieter der britischen Video-Dating-App "Snack" bietet seinen Usern deshalb ein Anti-Ghosting-Feature. Das funktioniert so: Taucht dein Date ab, ohne dir das mitzuteilen, kannst du es melden. Je häufiger ein:e Snack-User:in deshalb gemeldet wird, desto weniger sichtbar wird er/sie für andere Singles, er/sie bekommt also weniger Matches.

Anzeige
Anzeige

Ghosting im Job

Im Job kennt man ja eher den Vorzimmer-Drachen oder man geht in die Höhle des Löwen. Aber in der Arbeitswelt finden sich auch Geister. Zum einen kannst du als Arbeitnehmer:in betroffen sein, zum Beispiel, wenn Kolleg:innen oder Vorgesetzte einfach nicht auf deine Anrufe und Mails reagieren. Zum anderen trifft es aber auch Arbeitgeber:innen, etwa wenn Bewerber:innen in den ersten Tagen des Probearbeitens untertauchen und bei der Konkurrenz anheuern.

5 Signale, an denen du Ghoster:innen erkennst

  1. Du bist immer der/die Erste, der/die schreibt. Könnte heißen: Er/Sie hat weniger Interesse als du.
  2. Er/Sie sagt kurzfristig Treffen ab oder ist ständig beschäftigt. Könnte heißen: Er/Sie will nicht so viel Zeit mit dir verbringen, wie du mit ihm/ihr.
  3. Zwischen euch ging alles sehr schnell. Könnte heißen: Vielleicht wollte er/sie nur mit dir ins Bett.
  4. Er/Sie antwortet dir erst Stunden oder Tage später. Könnte heißen: Alles andere ist ihm/ihr wichtiger.
  5. Er/Sie hat dich schon mal geghostet. Könnte heißen: Er/Sie testet gerade, ob du verfügbar bist - wird dich dann aber wieder fallen lassen.

Was sind die Gründe für Ghosting?

Oft leidet der eigene Selbstwert, wenn man gehostet wird. Weil man die Schuld bei sich sucht, und denkt, man sei nichts wert. Dabei kann aber auch genau das Gegenteil der Fall sein. Ghoster:innen wirken zwar wie emotionale Eiswürfel, sehen in dem anderen aber manchmal mehr, als dieser denkt. Hier 5 typische Gründe für das plötzliche Abtauchen:

Bindungsangst

Manchen Geister fürchten sich davor, eine Beziehung einzugehen. Sie sehnen sich zwar nach Nähe, haben aber gleichzeitig Angst vor Verletzungen. Die Ursache liegt also beim Ghoster oder der Ghosterin.

Feigheit

Der/Die ein oder andere hat einfach Schiss, seinem Gegenüber zu erklären, dass kein Interesse mehr besteht. Diese Menschen haben aufgrund von Selbstzweifeln Sorge vor der Konfrontation.

Überforderung

Es kann aber sein, dass der/die Ghoster/in einfach mit dem Management seiner Dates nicht klarkommt. Zu viele Anfragen und Kontakte, ein hoher Zeitaufwand für das Schreiben von Nachrichten, die Schwierigkeit, passende Worte zu finden oder aus dem Dating resultierende Anstrengung.

Stress

Dann gibt es noch die persönlichen Alltags-Schwierigkeiten: Stress im Job, ein Todesfall in der Familie, Burnout, Depressionen oder andere Erkrankungen. Betroffene sind davon überfordert und schaffen es nicht, sich auf eine angemessene Art zurückzuziehen.

Gleichgültigkeit

Vor allem, wenn man sich nur online kennt und der Kontakt recht oberflächlich ist, fühlen sich viele nicht verpflichtet, eine Erklärung abzugeben. Sie gehen einfach und fühlen sich dabei unschuldig.

Do's und Don'ts: Wie du mit Ghosting umgehst

Do's: Es gibt immer zwei Seiten der Medaille. Soll heißen: Suche nach Vorteilen der Trennung, anstatt ausschließlich traurig zu sein. Ganz offensichtlich hat etwas Entscheidendes nicht gepasst. Versuche, dass du die Beziehung auch für dich beendest, einen Schlussstrich ziehst, nach vorn schaust. Jemanden suchst, der besser zu den eigenen Wünschen und Vorstellungen passt. Aber: Stürz dich nicht direkt in eine neue Beziehung, sondern nimm dir nach der Trennung bewusst Zeit, um das Geschehene zu verarbeiten.

Don'ts: Obwohl es sicher schwerfällt: Werde nicht zu emotional und mache deinem Gegenüber keine Vorwürfe, denn das reibt dich nur auf. Es ist vorbei. Es ist, wie es ist. Das Wichtigste: Nicht bei dir die Schuld suchen. Und suche nicht rund um die Uhr nach dem Warum. Der/Die Ghoster/in schützt sich selbst, das solltest du jetzt auch tun.

Noch mehr zum Thema Ghosting: Mit diesen bitteren Folgen kämpfen viele Personen, die geghostet wurden

Das könnte dich auch interessieren
Eine Frau sitzt auf einem Sofa
News

Single sein: 12 einfache Gründe, warum attraktive Frauen häufig allein sind

  • 07.06.2023
  • 10:26 Uhr

© 2023 Seven.One Entertainment Group