Sexspielzeug

So findest du den besten Vibrator für dich

Vibratoren versprechen heiße Höhepunkte. Welcher zu deinen Wünschen passt? Wir stellen dir die verschiedenen Modelle des beliebten Sextoys vor und geben Tipps zum Kauf. Da sind bestimmt Typen mit Vibes dabei, die dir gefallen.

Der Vibrator - und was du darüber wissen musst

Oooh ja! Vibratoren sind Sexspielzeuge, die noch mehr Spaß im Bett versprechen. Du kannst sie mit Partner:in benutzen und damit Abwechslung ins Liebesspiel bringen. Oder du machst dir damit allein eine heiße Zeit beim Masturbieren.

Vibratoren waren früher oft einem Penis nachgebildet. Heute gibt es die Sextoys in allen möglichen Farben, Formen und Größen. Die Frage lautet nicht, warum du sie ausprobieren solltest - sondern: warum nicht? Die Vibrationen versprechen neue Erfahrungen und du lernst deinen Körper noch intensiver kennen. Paare können damit ihr Liebesleben aufpeppen.

Der Unterschied zwischen Dildos und Vibratoren

Ein Dildo ist die Nachbildung eines Penis. Er wird manuell benutzt und in die Vagina eingeführt. Ein Vibrator hat im Gegensatz zum Dildo noch ein entscheidendes Extra: Wie der Name verspricht, vibriert er. Der Vibrator funktioniert elektromechanisch. Das klingt nicht heiß, ist es aber. Er besitzt meist Batterien und sein interner Motor erzeugt Vibrationen.

Übrigens: Sextoys sind keine neue Erfindung der Menschheit - im Gegenteil. Der älteste Dildo überhaupt soll bereits 28.000 Jahre alt sein.

Wissenswertes rund um den Orgasmus
News

Orgasmus - ein Feuerwerk der Gefühle

Entfache deine Leidenschaft! Tipps & Tricks für deinen Höhepunkt

Na klar: Sex muss nicht immer mit einem Orgasmus enden. Umso schöner aber, wenn er es doch tut. Nur was genau passiert im Moment der Lust-Explosion - bei ihr und bei ihm? Wir verraten spannende Facts und das Geheimnis, wie man einen (noch) besseren Orgasmus bekommt.

  • 02.11.2023
  • 11:55 Uhr

Wer Lovetoys benutzt, hat mehr Sex

Lovetoys wie Vibratoren können das Liebesleben anfeuern. Warum Menschen sie nutzen? Weil es aufregend ist, neue Erfahrungen zu machen - und weil Sextoys das Liebesleben auffrischen. Das zumindest ist ein Ergebnis, das im Sexreport 2022 des Online-Sex-Shops Amorelie vorgestellt wurde. Für die repräsentative Studie wurden über 2.000 Menschen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz befragt. Das sind die Ergebnisse:

  • 35 Prozent der Sextoy-Nutzer:innen haben täglich oder mehrmals pro Woche Sex. Das trifft lediglich auf 22 Prozent der Nicht-Sextoy-Nutzer:innen zu.
  • Frauen masturbieren im Durchschnitt jeden 5. Tag, Männer jeden 3. Tag.
  • Etwa die Hälfte aller Frauen setzt auf Sextoys beim Masturbieren. Bei den Männern trifft das auf 15 Prozent der Befragten zu.

Druckwellen-Vibratoren stimulieren die Klitoris

Stell dir vor, es gäbe Vibratoren, die das Saugen an der Klitoris beim Oralsex nachahmen. Die gute Nachricht: Es gibt sie. Druckwellen-Vibrationen gelten als echte Orgasmus-Booster und sind auch für Frauen super, die sonst nur schwer zum Höhepunkt kommen. Denn ein klitoraler Orgasmus ist wahrscheinlicher als ein vaginaler - zumindest bei vielen Frauen. Und Druckwellen-Vibratoren sind speziell auf die Stimulation der Klitoris ausgelegt. Sie vibrieren und saugen oft sogar in Kombination. So entsteht eine hohe Intensität.

Welcher Vibrator ist der Richtige?

Die Frage lässt sich natürlich nicht pauschal beantworten. Aber es ist wie mit Mr. Right - die Suche danach lohnt sich. Wichtig dafür: ein wenig Experimentierfreude. Aber falls du dich so gar nicht entscheiden kannst, stellen wir dir hier mal beliebte Vibratormodelle vor. Vorsicht: Es wird heiß!

Der klassische Stab-Vibrator

  • Er hat eine Phallusform.
  • Du kannst damit etwa die innere Vagina, Klitoris und Brüste stimulieren.
  • Das Modell besitzt meist verschiedene Vibrationsstufen. So kannst du die Intensität steuern.

Rabbit-Vibrator/G-Punkt-Vibrator

  • Klassischer Vibrator mit einer Besonderheit: Er besitzt eine gebogene Spitze und erreicht so problemlos den Hotspot innerhalb der Vagina: den G-Punkt.
  • Das Rabbit-Modell stimuliert G-Punkt und Klitoris zugleich.
  • Ultraweiches Silikon macht die Nutzung besonders angenehm und auch für Anfänger:innen möglich.

Vibro-Egg "Oh to go"

  • Dieser Vibrator ist ein vibrierendes Ei.
  • Du kannst es in die Vagina einführen oder auf andere erogene Zonen legen.
  • Das Sexspielzeug eignet sich auch für Paare, die ihr Liebesleben aufpeppen wollen.
  • Die Stimulation kannst du per Fernbedienung steuern - oder dein:e Partner:in übernimmt das. Das macht dann den besonderen Reiz für Paare aus.
  • Lässt sich leicht einführen. Ein Rückholbändchen garantiert das sichere Entfernen.
  • Das Vibro-Ei ist wasserdicht, also auch für den Spaß in der Badewanne geeignet.
  • Es ist wiederaufladbar per USB-Kabel.

Fingervibrator "Tease"

  • Hält von selbst am Finger und verwandelt deine eigene Hand in ein vibrierendes Sexspielzeug.
  • Die Variante "to go": Ist klein und passt in jede Handtasche. Du kannst den Vibrator jederzeit mitnehmen.
  • Das Sextoy ist aus ultraweichem Silikon und eignet sich für alle erogenen Zonen wie Eichel, Klitoris und Brustwarzen.
  • Ist ein toller Vibrator für Solo-Sex und das gemeinsame Vorspiel.
  • Oralsex-Upgrade: Perfekt für zusätzliche Stimulationseffekte beim Blowjob oder Klitjob. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Bang-Toy-Aufsatz

  • Es gibt auch Aufsätze für Vibratoren, die extra Funktionen erfüllen. Aufsatz und Vibrator passen dann nach dem Baukasten-Prinzip zusammen. Du kannst dir so auch deinen Wunsch-Vibrator selbst gestalten.
  • Aufsätze bieten dir noch mehr Abwechslung mit deinem Sextoy.
  • Es gibt etwa den Bang-Toy-Aufsatz aus Silikon. Er gehört zum Bulletvibrator "Bang" von Amorelie.
  • Der stimulierende Toy-Aufsatz bereitet den Anus auf prickelnden Analsex vor.
  • Drei unterschiedlich große Kugeln ermöglichen ein sanftes Einführen.

Vibrator kaufen: Das solltest du beim Material beachten

Das Material ist der entscheidende Faktor, ob ein Vibrator zu deinem ständigen Begleiter wird - oder nicht. Die meisten Modelle sind aus Silikon. Dieses Material ist auch empfehlenswert. Es hat gleich mehrere Vorteile:

  1. Es lässt sich leicht reinigen. Dafür nutzt du Wasser und Seife.
  2. Es ist weich und hautfreundlich.
  3. Silikon überträgt Vibrationen besonders gut auf deinen Körper.

Wo du Vibratoren kaufen kannst

Du hast Lust bekommen und möchtest dir einen Vibrator zulegen? In Online-Shops kannst du in Ruhe im Angebot stöbern und dann dein Wunschmodell bestellen. Wenn du nicht möchtest, dass die Nachbarschaft mitbekommt, was du bestellst, dann achte auf diskreten Versand, bei dem die Pakete unbeschriftet sind. Viele Onlinehändler bieten das an.

Auch manche Apotheken, Drogerien und Elektrofachmärkte bieten Vibratoren und Dildos an. Der Klassiker ist natürlich der Sex-/Erotik-Shop. Dort gibt es meist unterschiedliche Modelle - auch zum Anfassen. So kannst du testen, welches Material dir gefällt.

Das könnte dich auch interessieren
Young woman having a problem. Boyfriend comforting his sad girlfriend.
News

Narzissmus: Treue, Sex und Co. - So ist eine Beziehung mit einem Narzissten

  • 23.02.2024
  • 17:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group