Anzeige
Romantische geste

Liebesbrief schreiben: Die besten Tipps und Beispiele

  • Aktualisiert: 13.01.2023
  • 11:21
So bringst du deine Liebe aufs Papier.
So bringst du deine Liebe aufs Papier.© ink drop - stock.adobe.com

In Zeiten von E-Mail, Social Media und Videochats ist der handgeschriebene Liebesbrief eine Seltenheit geworden. Dabei ist er eine bedeutungsvolle, romantische und super persönliche Geste. Fragst du dich, wann der richtige Zeitpunkt für einen Liebesbrief gekommen ist? Wie man ihn so schreibt, dass es authentisch wirkt? Wenn du nicht weißt, wo du anfangen sollst, keine Sorge: Wir verraten dir, wie du einen Liebesbrief verfasst, der garantiert mitten ins Herz trifft.

Anzeige

Warum wir mehr Liebesbriefe schreiben sollten

Kannst du dich noch daran erinnern, wann du dich das letzte Mal mit Stift und Papier hingesetzt hast, um einen Brief an einen Menschen zu verfassen, der dir wichtig ist? Falls die Antwort darauf "nein" lautet, bist du damit nicht allein. Im Zeitalter von DMs und Emojis ist diese analoge Form der Kommunikation etwas in Vergessenheit geraten, und sie fällt uns schwerer denn je. Dennoch, oder vielleicht gerade deshalb, ist ein Liebesbrief etwas ganz Besonderes.

Denn anders als bei Textnachrichten kannst du ganz sicher sein, dass du die volle Aufmerksamkeit des/der Lesenden hast, wenn er/sie deinen Brief in den Händen hält. Deine Worte werden nicht beim hastigen Blick aufs Display in einer vollen Bahn oder beim Einkaufen gelesen, sondern in einem besonderen Moment. Dein Brief ist nicht eine Nachricht von vielen an dem Tag, sondern vielleicht sogar der einzige Brief, den diese Person in diesem Jahr bekommen hat.

Und auch das Schreiben ist ein magischer Moment: Wir wählen unsere Worte besonders achtsam, sind in Gedanken ganz bei dem anderen Menschen. In einen Liebesbrief fließen nicht nur unsere Emotionen, sondern auch unsere Zeit und volle Aufmerksamkeit mit ein. Und das spürt man beim Lesen.

Romantischer Abend: Tipps für deine Beziehung
Artikel

Romantischer Abend: So wird die gemeinsame Zeit unvergesslich

Ganz gleich, ob ihr frisch verliebt oder seit Jahren verheiratet seid: Ein romantischer Abend zu zweit kann frischen Wind und neues Leben in jede Beziehung bringen. Wir haben Anregungen für den Abend zu zweit und Tipps, worauf ihr achten solltet.

  • 22.11.2022
  • 15:22 Uhr

Romantik pur: Liebesbrief statt Textnachricht

Fangen wir mit der Optik an: Geschriebene statt getippter Buchstaben vermitteln nicht nur, dass du Zeit, Gedanken und Liebe in den Text gesteckt hast, sie haben auch Charakter. Block- oder Schreibschrift, schnörkelig oder geradlinig, die Handschrift sagt viel über den Absender oder die Absenderin aus. Auch die Wahl des Stifts, des Papiers und des Umschlags machen den Liebesbrief zu etwas ganz Persönlichem. Und nicht zuletzt schenkt man Worten auf Papier mehr Glauben als der getippten Version, oder? Wir wissen nicht, weshalb das so ist, aber ein Brief scheint ehrlicher, mehr von Herzen zu kommen.

Anzeige
Anzeige

Der richtige Moment für einen Liebesbrief

Wenn du das Bedürfnis hast, einem Menschen mitzuteilen, wie sehr du ihn magst, dann ist der richtige Moment für einen Liebesbrief gekommen. Egal, ob du seit Jahren verheiratet oder frisch verliebt bist. Aber auch der Valentinstag, euer Jahrestag oder der Geburtstag der Partnerin oder des Partners sind schöne Anlässe, ein paar ehrliche, liebevolle Zeilen zu verfassen.

Auch in einer Fernbeziehung kann ein handgeschriebener Brief etwas ganz Besonderes sein, Wenn die Botschaft von Herzen kommt, ist sie wertvoller als das teuerste Geschenk - und wird deinen Freund oder deine Freundin sicher auch mehr berühren.

Inspiration für einen Liebesbrief

Ein wundervolles Beispiel für eine Liebesbekundung zum Geburtstag ist ein Brief des US-Sängers Johnny Cash, den er seiner Ehefrau June geschrieben hat:

Anzeige

"Alles Gute zum Geburtstag, Prinzessin,

Wir werden alt und gewöhnen uns aneinander. Wir denken gleich. Wir lesen die Gedanken des anderen. Wir wissen, was der andere will, ohne zu fragen. Manchmal ärgern wir uns gegenseitig ein bisschen. Vielleicht nehmen wir einander manchmal als selbstverständlich hin.

Aber hin und wieder, so wie heute, denke ich darüber nach und erkenne, wie viel Glück ich habe, mein Leben mit der tollsten Frau zu teilen, die ich je getroffen habe. Du faszinierst und inspirierst mich immer noch. Du beeinflusst mich zum Besseren. Du bist das Objekt meiner Begierde, der irdische Grund Nr. 1 für meine Existenz. Ich liebe dich über alles. Alles Gute zum Geburtstag, Prinzessin. - John"

Der Beweis dafür, dass Liebesbriefe nicht kitschig und auch nicht besonders lang sein müssen, um mitten ins Herz zu treffen.

Liebesbrief schreiben: So geht's

Am besten nimmst du dir bewusst Zeit, um den Brief zu schreiben. Mach es dir gemütlich und schließe die Augen. Denke an die Person, der du schreiben möchtest. An schöne gemeinsame Momente, an das, was du ihr sagen möchtest, Dinge, die du an ihr und eurer Beziehung besonders schätzt. Fülle so deinen Kopf und dein Herz gänzlich mit der anderen Person, bis du fokussiert bist und dich nichts mehr ablenken kann. Am besten machst du dir zunächst Notizen, schreibst Ideen auf und formulierst Sätze schon einmal vor, so kannst du noch korrigieren und strukturieren. Wenn du mit dem Ergebnis zufrieden bist, überträgst du die Liebesbrief-Vorlage in Reinschrift auf Briefpapier.

Liebesbrief schreiben: Don'ts

Damit dein Liebesbrief an deinen Freund oder deine Freundin besonders authentisch wird, solltest du folgende No-Gos vermeiden:

Anzeige
Anzeige
  • Abkupfern: Natürlich kannst du Zeilen von Shakespeare oder Bruno Mars klauen. Aber das bist nicht du - und das merkt man.
  • Reimen: Auch das Dichten sollte man lieber Profis überlassen.
  • Verkünsteln: Ausgelutschte Sprüche, schwülstige Vergleiche und Kosenamen, die du im Alltag niemals benutzen würdest, haben in einer authentischen Liebeserklärung nichts zu suchen. "Mein Schatzbärchen, deine Augen gleichen den funkelnden Sternen am Himmelszelt" - aua!
  • Kitsch: Sticker und Herzchen auf dem Brief wirken nicht süß, sondern eher kindisch - und lenken von der eigentlichen Botschaft ab. Tipp: Wenn du den Brief unbedingt noch persönlicher machen möchtest, sprühe den Umschlag innen und außen leicht (!) mit deinem Parfüm ein. Unbedingt gut trocknen lassen!

Vorlage für den perfekten Liebesbrief

Die meisten von uns sind weder Autor:innen noch Poet:innen - die Worte fließen nicht einfach so aus uns heraus. Schreiben ist eine Kunst. Doch wenn du dich an folgende Tipps hältst, fällt es dir sicher leichter. Hier kommt die Vorlage für einen süßen Liebesbrief, garantiert authentisch und ohne Kitsch.

  1. Bedeutungsvolle Begrüßung: Schon die ersten Worte können eure ganz persönliche Verbindung widerspiegeln. Wenn du einen Kosenamen für ihn/sie hast, kannst du diesen nutzen. Aber auch einfach mit dem Vornamen zu beginnen, kann intim sein. Tipp: Wenn sich "Liebe:r xx" zu unpersönlich anfühlt, lass das "lieber" weg und schreibe nur den (Kose-)Namen.
  2. Eure schönsten Momente: Wann war der Augenblick, in dem du wusstest, dass du die Person liebst? Welche Erlebnisse haben euch einander nähergebracht? Gab es einen Moment, in dem dir bewusst wurde, wie sehr dieser Mensch dein Leben verändert hat? Fasse deine Erinnerungen und Gefühle zu diesen Ereignissen in zeitlicher Reihenfolge zusammen.
  3. Gute Gründe: Vage Aussagen wie "Ich liebe deine Persönlichkeit" sind halbherzig, du kannst ruhig konkret werden. "Ich liebe es, dass du so hilfsbereit bist/ dich so liebevoll um unsere Kinder kümmerst/ mich nach einem anstrengenden Tag zum Lachen bringst/ immer weißt, was ich denke" … Warum liebst du ihn/sie? Versuche, diese Magie einzufangen.
  4. Offenheit: Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um auszudrücken, wie es sich anfühlt, mit der Person zusammen zu sein. Sei nicht schüchtern, sondern trau dich: Mit einem "Ich liebe dich" als Schlusssatz machst du garantiert nichts verkehrt.
Das könnte dich auch interessieren
Single am Valentinstag? Wir haben die besten Alternativen
News

Valentinstag? Nein danke! Die besten Alternativen

  • 03.02.2023
  • 12:52 Uhr

© 2023 Seven.One Entertainment Group