Leckeres Hefe-Gebäck zum Frühstück

Brioche mit Beeren

© Photocuisine

Fluffig, buttrig und herrlich französisch: Brioche sind kleine Küchlein, die aus Hefeteig bestehen und am besten schmecken, wenn sie mit Puderzucker bestreut werden. Das feine Gebäck hat sich längst zum Frühstücks-Klassiker gemausert. Perfektes Topping für die französische Spezialität: Gemischte Beeren!

500 g

Mehl

0,5 Würfel

Hefe

4

Eier

250 g

Butter

1 TL

Salz

50 ml

lauwarmes Wasser

1 Portion

Butter für die Formen

1

Eigelb zum Bepinseln

1

Förmchen von 7 Zentimeter Durchmesser

  • Vorbereitungszeit 20 Min
  • Zubereitungszeit 12 Min
  • Gesamtzeit 32 Min

Schritt 1:
Zunächst die Hefe in Wasser geben und sich auflösen lassen, danach in einer Küchenschüssel mit dem Mehl vermengen. Den Teig mit einem Küchentuch abdecken und aufgehen lassen. Er ist fertig, wenn sich auf der Oberfläche Risse gebildet haben.

Schritt 2:
Nun sind das Salz und die Eier an der Reihe. Diese zu dem Hefeteig geben und mit Kraft einarbeiten, bis sich Bläschen in der Teigmasse bilden.

Schritt 3:
Die Butter zum Teig geben, anschließend für zwei Stunden im Kühlschrank gehen lassen. Nach nochmaligem Durchkneten, die Teigmasse abdecken, zurück in den Kühlschrank stellen und dort über Nacht ruhen lassen.

Schritt 4:
Die kleinen Backformen mit Butter bestreichen. Kleine Teig-Stückchen zu jeweils 35 Gramm abteilen und in die Förmchen füllen. Den Teig weitere 80 Minuten gehen lassen. Nun Eigelb darüber streichen. Die Förmchen in den vorgeheizten Backofen stellen und bei ca. 12 Minuten bei 230 Grad backen.

Unser Serviertipp: Die dampfenden Brioche halbieren, etwas gebackenen Teig herausnehmen und durch fruchtige Beeren, Puderzucker oder kleine Rosmarinzweige ersetzen.

Wartezeit für die Brioche: 12 Stunden

Mehr Rezepte
Brioche
Rezept

Brioche: Ofenfrischer Hefezopf

  • 03.09.2019
  • 09:16 Uhr

© 2022 Seven.One Entertainment Group