Was macht man beim Vorspiel?

Bevor es im Bett alle Hüllen fallen, geben Mann und Frau sich gern einem prickelnden Vorspiel hin. Erlaubt ist dabei alles, was Spaß macht und euch ordentlich in Fahrt bringt: Ob Streicheln, Küssen oder Lecken – es gibt tausend Möglichkeiten und Vorspiel-Ideen, mit denen ihr euren Partner oder euren One-Night-Stand auf Touren bringt. Viele Paare berichten, dass sie nach einem ausgiebigen Vorspiel sogar besseren Sex haben. Euch fehlen die passenden Vorspiel-Ideen, um euch gegenseitig in Ekstase zu versetzen? Unsere Expertin Paula liefert euch zahlreiche Tipps und inspirierende Videos für ein romantisches, verspieltes, wildes oder ausgefallenes Vorspiel.

"Paula kommt": Vorspiel

Das perfekte Vorspiel: Wie geht’s richtig?

Das Vorspiel gilt als Basis für guten Sex. Was sich dabei genau beim prickelnden Vorlauf zum Sex abspielt, folgt keinen strengen Regeln. Ob romantisch oder anzüglich, das entscheiden die Partner. Erlaubt ist erst mal, was gefällt. Viele nützliche Tipps und Ideen zum Vorspiel gibt Sex-Expertin Paula Lambert in ihren Videos.

Was genau ist das Vorspiel?

Als Vorspiel wird alles bezeichnet, was sich zwischen den Partnern unmittelbar vor dem Sexakt abspielt. Leidenschaftliches Küssen, Blowjobs, Handjobs, Dirty Talk, sanfte Streicheleinheiten, Knabbern, Saugen, Lecken oder eine erotische Massage, all das kann Teil vom Vorspiel sein. Es soll Lust aufeinander machen, die Partner so richtig einheizen und Abwechslung in das Liebesleben bringen. 

Intensiver Orgasmus

Dass das Vorspiel vor allem bei ihr wichtig ist, lässt sich nicht abstreiten. Vor allem Frauen, die Probleme damit haben, feucht zu werden, müssen vorher ordentlich auf Touren gebracht werden. Für viele ist das Vorspiel von daher mindestens genauso wichtig, aber auch genauso schön wie der Sex. Einige behaupten sogar, dass es wesentlich intimer als der Akt selbst sei. Denn neben Orgasmus geht es schließlich auch um Bindung und Liebe. Ein schöner Nebeneffekt: Dank Vorspiel wird der Orgasmus - auch bei ihm - beim Sex oftmals intensiver erlebt, als wenn man gleich zur Sache kommt.

Perfektes Vorspiel

Bild: Das Vorspiel dient dazu, die Lust vor dem Sex ins Grenzenlose zu steigern.

Das richtige Vorspiel: es gibt kein Patentrezept

Da jede Person unterschiedlich auf Reize reagiert, gibt es kein Rezept für das perfekte Vorspiel. Doch ein aufgeräumtes Zimmer, frisch bezogene Bettwäsche, Kerzenschein oder romantische Musik, eine schöne und entspannte Atmosphäre können hilfreich sein. Auch Hilfsmittelchen wie gut duftendes Massageöl oder Erotikspielzeuge wir Dildos können das Gefühl beim Vorspiel intensivieren.

Hat das Vorspiel auch Nachteile?

Ob ein Vorspiel auch Nachteile mit sich bringt, ist letztlich reine Ansichtssache. Wenn der Partner jedoch grundsätzlich dagegen ist, wird er es für einen Nachteile halten. Dann ist es höchste Zeit, ihn vom Vorspiel zu überzeugen. Schließlich darf man sich die erotische Vielfalt einfach nicht entgehen lassen. Aber Vorsicht: Das Vorspiel sollte sich möglichst nicht allzu sehr in die Länge ziehen. Nicht dass die Luft schon raus, bevor es überhaupt zum eigentlichen Akt gekommen ist.

Fazit: Das Vorspiel beim Sex ist Gold wert. Schließlich gibt es viele erotische Spielarten, die nicht nur die Lust ins Unermessliche steigern, sondern auch für Abwechslung im Bett sorgen. Wie das Vorspiel aussieht, kann von Paar zu Paar variieren. Denn es gibt kein Patentrezept für das perfekte Vorspiel und letztlich sind Geschmäcker verschieden.