Besserer Sex - mehr Spaß bei der schönsten Sache der Welt

Über fehlende Regelmäßigkeit könnt ihr euch nicht beklagen, aber irgendwie ist bei euch im Bett trotzdem die Luft raus und ihr sehnt euch nach besserem Sex? Wie werde ich besser im Bett? Diese Frage stellen sich viele Männer, aber auch zahlreiche Frauen. Ob Beckenbodentraining, neue Sex-Stellungen oder ein Quickie zwischendurch – es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um wieder neuen Schwung ins eingeschlafene Liebesleben zu bringen. Sex-Expertin Paula stellt in ihren Videos viele Tipps fürs Bett vor, mit denen ihr den Traum von besserem Sex wahr werden lassen könnt. Das Wichtigste dabei: Offenheit und Ehrlichkeit sich selbst und dem Partner gegenüber.

Prickelnde Tipps fürs Liebesleben von "Paula kommt"

Besserer Sex: Schluss mit Routine

Aus eurem Liebesleben ist die Luft raus, es ist zur Sex-Routine geworden? Besserer Sex ist das, was ihr sucht? Da seid ihr hier genau richtig. Um frischen Wind ins Schlafzimmer zu bringen, reichen oft kleine Veränderungen.

Besserer Sex_1

Bild: Besserer Sex kommt oft ganz von alleine, wenn die Routine rausgenommen wird. Wie wäre es mit einem Quickie im Hausflur?

Besserer Sex dank neuer Erfahrungen

Egal ob Zeitpunkt, Ort oder Stellung – überrascht euren Partner doch einfach mit etwas Neuem. Ein Dinner, das mit einer erotischen Massage endet, kann für besseren Sex sorgen. Oder wie wäre es mit einem Quickie in der Dusche? Vielleicht lohnt sich auch ein Blick ins Buch der Kamasutra-Lehre oder ihr tastet euch an die Welt des BDSM heran. Besserer Sex lässt sich auf viele Arten erreichen. Unsere Expertin Paula verrät euch in vielen Ratgeber-Videos, wie es geht. 

Besserer Sex_2

Bild: Wenn ihr eurem Partner nicht sagt, was euch im Bett gefällt, dann kann der Sex nicht besser werden.

Fantasien ausleben und sich nicht zurückhalten

Wichtig ist vor allem, dem Partner zu sagen, was ihr mögt und was nicht. Besserer Sex bedeutet nicht unbedingt Leistungssport oder jeden Tag eine andere Stellung. Ihr solltet euch wohlfühlen und dort verwöhnt werden, wo ihr am meisten Lust empfindet. Sexfantasien auszuleben ist ein weiterer wichtiger Punkt. Seid offen und redet miteinander, sonst weiß der andere nicht, was ihr euch wünscht. Vertraut ihr eurem Liebsten, dann könnt ihr ihm alles sagen und euch so entspannt in seine sinnlichen Berührungen fallen lassen – das macht guten Sex aus.

Fazit: Besserer Sex bedeutet vor allem, dass ihr euch mit eurem Partner wohlfühlt, ihm vertraut und mit ihm eure sexuellen Wünsche bzw. Vorlieben teilt. So weiß er, was euch gefällt und kann darauf eingehen. Das sollte natürlich keine einseitige Geschichte sein. Wenn beide aufeinander eingehen, dann läuft es im Bett. Falls der Sex doch mal zur Routine wird, hilft es, Neues auszuprobieren oder das Schäferstündchen an einen anderen Ort zu verlegen wie beispielsweise die Dusche oder die Küche.