Zutaten fürPortionen

450 g Mürbeteig
4 Zitronen, unbehandelt
150 g Puderzucker
150 g Butter
20 g Butter für Form
2 Eier
3 Eigelb
0 Außerdem
1 Mehl für die Arbeitsfläche
1 eine Kuchenform 30 cm
1 Backbohnen
0 Für den Baiser:
3 Eiweiß
1 Prise Salz
100 g Puderzucker
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Kochzeit: 35 Minuten
Insgesamt: 50 Minuten

Zitronenkuchen mit Baiserhaube:                                                                                                                                                                                                                                                      

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Schritt 1:
Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und Mürbeteig ausrollen. Form einfetten und mit Mehl ausschwenken. Teig bis zum Rand in der Backform auslegen. Mit einer Gabel mehrere Male einstechen. Das Ganze mit Backpapier abdecken und mit Backbohnen beschweren. Anschließend für 25 Minuten im vorgeheizten Ofen auf 180 Grad backen.

Schritt 2:
Kuchen abkühlen lassen und Backbohnen und Backpapier vorsichtig entfernen. Zitronen durch heißes abwaschen vorbereiten.

Schritt 3:
Schale der Zitronen abreiben und auspressen bis eine Menge von 150 ml erreicht wird. Schale und Saft vermengen mit Butter und Zucker mischen und aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und mit Hilfe eines Schneebesen 2 Eier und 3 Eigelbe einrühren. Das Ganze wieder kurz aufkochen lassen. Anschließend die Zitronencreme eine Stunde im Kühlschrank abkühlen lassen.

Schritt 4:
Zitronencreme das fertige Kuchenbett füllen. Ofen auf 210 Grad vorheizen und Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen. Beim schlagen nach und nach Zucker einschütten. Solange mixen bis der Eischnee sehr fest aufgeschlagen ist.

Schritt 5:
Die so entstandene Baiser-Masse auf den Kuchen geben und verstreichen. Anschließend den Kuchen 4 Minuten in den Ofen geben bis die Baiser Masse leicht gebräunt ist.   

Probiert auch Enies köstlichen Rhabarberkuchen mit Baiser und den schmackhaften Bannanen-Baiser-Kuchen.

 

(Rezept: Jan Wischnewski)

Noch mehr leckere Rezepte:

Sweet & Easy - Enie backt

Rote-Bete-Tarte mit Feta

Frisch geerntet! Mit roter Beete und Feta verwandelt Enie die klassische Tarte in ein herzhaftes Kraftpaket voller Vitamine! Das musst du nachmachen? Mit unserer Videoanleitung ist das ein Kinderspiel!

Sweet & Easy - Enie backt

Saftiger weißer Schokokuchen mit Pfirsichen

Hier verschmilzt herrlich süße weiße Schokolade mit reifen, fruchtigen Pfirsichen. Ein Gedicht!

Sweet & Easy - Enie backt

Veilchen-Törtchen

Blumen riechen nicht nur süß, sondern können auch so schmecken. Enie zeigt sich sommerlich und backt Törtchen, die nach Veilchen schmecken. Ob zum selber naschen oder als Geschenk - die Charlottes sind einfach immer eine kleine Sünde wert.

Sweet & Easy - Enie backt

Weihnachtsbaum-Anhänger

Mit dieser Plätzchensorte zaubert man gleich beides: wunderschöne Weihnachtsbaum-Anhänger und eine leckere Nascherei!

Sweet & Easy - Enie backt

Petit Fours aus Biskuit mit Buttercreme

Enies Petit Fours aus Biskuit und Buttercreme machen nicht nur süchtig, sie bringen auch den heiß ersehnten Frühling in die Küche.