Kokosmakronen: Rezept & Tipps

Kokosmakronen

Keine Weihnachtsbäckerei ohne Makronen und keine Makronen ohne Kokos! Zieht der Duft euch erst mal in die Nase, könnt ihr es wahrscheinlich nicht mehr abwarten, die Plätzchen aus dem Ofen zu holen und endlich zu vernaschen. Bei diesem Kokosmakronen Rezept mit Kokosraspeln sind die Plätzchen nach dem Backen außen knackig und innen noch schön saftig. Einfach himmlisch – probiert es aus.

13.10.2014
Kokosmakronen aus der Weihnachtsbäckerei
Rezepte: Kokosmakronen für alle Fans von Weihnachtsrezepten © Photocuisine
Zutaten für Portionen
4 Eiweiß
100 g Vanillezucker
150 g Puderzucker
250 g Kokosraspeln
100 g Zartbitterschokolade
0 Außerdem:
1 Spritzbeutel mit runder Tülle
1 Backblech
1 Backpapier

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Kochzeit: 20 Minuten

Insgesamt:


Kokosmakronen Rezept zum Selbstbacken

Schritt 1:
Backofen auf 150 Grad vorheizen. Eiweiß steif schlagen. Vanillezucker und Puderzucker einstreuen und unterrühren. Kokosraspeln sorgfältig unter die Masse heben. Gemisch in einen Spritzbeutel mit runder Tülle füllen. Wer keinen Spritzbeutel hat, kann auch die Ecke eine sauberen Plastiktüte abschneiden und die Masse hier einfüllen.

Schritt 2:
Backpapier auf ein Backblech legen. Makronenteig in kleinen Tropfen auf das Backpapier spritzen. 20 bis 25 Minuten backen. Makronen abkühlen lassen.

Schritt 3:
Schokolade klein hacken und schmelzen. Unterseite der Makronen mit Schokolade bestreichen. Kokosmakronen mit Schokolade auf einem Backpapier abkühlen lassen, sodass die Schokolade hart wird.

Alle, die noch mehr Plätzchen backen wollen, sollten mal bei diesem Rezept für Zimtsterne vorbeischauen.

(Rezept: Jan Wischnewski)