Anzeige
Vorsicht vor dieser Masche

Breadcrumbing: Was es mit der "Brotkrümel-Taktik" beim Dating auf sich hat

  • Aktualisiert: 14.12.2022
  • 12:14
© stock.adobe.com

Wer ständig Hoffnung hegt, dass aus einer Online-Bekanntschaft mehr wird, sich aber nie etwas tut, hat es wahrscheinlich mit Breadcrumbing zu tun. Was sich hinter dem Dating-Phänomen verbirgt, wie man die Warmhaltetaktik durchschaut und beendet, erklären wir hier.

Anzeige

"Brotkrümel" beim Dating: Was ist Breadcrumbing?

Ein loderndes Herz-Emoji unter dem Instagram-Post, die "Hab eine schöne Woche"-Nachricht und besonders beliebt: zweideutige Anspielungen, die gerade noch unverfänglich genug sind, um nicht festgenagelt werden zu können. Willkommen in der Welt des Breadcrumbing! Die Brotkrümel-Taktik beschreibt einen Dating-Trend, der besonders fies ist, weil man ihn nicht so leicht erkennt.

Auf den ersten Blick nämlich sieht alles nach beidseitigem Interesse aus. Mit der Zeit meldet sich der Breadcrumber jedoch nur noch gelegentlich. Und immer dann, wenn das Opfer die Sache schon abgehakt hat, kommt ein neuer Hoffnungsschimmer - in Form von Textnachrichten oder Likes. So unerwartet wie der Kontakt wieder aufflammt, so plötzlich ist der Breadcrumber auch wieder futsch. Weil gar kein Interesse an einem echten Treffen besteht, findet das vermeintliche Flirten auch nur online statt.

Ist ja schließlich bequem, wenn man jemanden immer wieder ohne viel Aufwand anstupsen und dann schnell wieder offline gehen kann, wie es einem gefällt. Virtuelle Brotkrümel verteilen, um den anderen hungrig auf mehr zu machen. Ganz klar: eine rücksichtslose Hinhalte-Taktik!

Dating-Trends
Artikel

Dating-Trends: Das sind die neuesten Maschen

Diese Dating-Trends sollte jeder Single kennen - von Benching über Ghosting bis Zombieing.

  • 16.12.2022
  • 10:35 Uhr

Breadcrumbing reiht sich hinter Benching und Ghosting ein

Nicht weniger egoistisch sind Benching und Ghosting, zwei weitere berüchtigte Dating-Maschen. Alle drei Negativ-Trends gab's irgendwie zwar schon immer, seit Beginn der Online-Dating-Ära sind sie aber deutlich krasser ausgeprägt: Ein übergroßes Single-Angebot, Netz-Anonymität und Blockier-Funktionen scheinen nicht immer das Beste aus den Usern rauszuholen.

Anzeige
Anzeige

Bencher lassen ihr Gegenüber auf der Ersatzbank schmoren. Sie halten zwar mehr Kontakt als Breadcrumber, aber man kommt über die Kennenlernphase nicht hinaus. Ghosting ist noch übler, denn eigentlich läuft alles richtig gut, man schmiedet sogar gemeinsame Zukunftspläne (und sei es nur der Konzertbesuch in drei Wochen) - bis der Ghoster ohne Vorankündigung oder Erklärung einfach weg ist und sich nie wieder meldet.

Die Sache mit dem Ego … Wer betreibt Breadcrumbing - und warum?

Breadcrumber wollen sich nicht wirklich "committen". Es geht ihnen nicht um das nähere Kennenlernen einer Person, sondern darum, sich einen Ego-Boost zu holen. Sie fahnden online nach Bestätigung, die sie im wahren Leben vielleicht nicht bekommen. Dahinter steckt oft mangelndes Selbstbewusstsein. Außerdem haben Breadcrumber nicht selten Schwierigkeiten, sich zu binden. Obendrein fehlt es ihnen an Empathie. Sie können sich nicht in ihr Gegenüber hineinversetzen oder abschätzen, was ihr Verhalten anrichten kann. Aber falsche Hoffnungen und falsche Erwartungen zu schüren, ist nunmal: fies.

Schließlich steckt hinter jedem "Match" eine Person mit Gefühlen - und die können im B-Fall verletzt werden. Und übrigens, ob Männer eher Breadcrumber sind als Frauen, dazu gibt's bislang noch keine Studien.

Wie erkennt man Breadcrumbing? Aufgepasst bei diesen Anzeichen!

Um zu erkennen, ob man es mit einem Breadcrumber zu tun hat, muss man genau hinschauen - und ehrlich mit sich selbst sein. Bei diesen Anzeichen jedenfalls sollten bei dir die Alarmglocken schrillen:

Anzeige
  • Deepe Gespräche gibt es nicht: Auch wenn der Kontakt schon länger andauert, kennt man von einem Breadcrumber meist nur den Namen und den Wohnort. Viel persönlicher wird es selten.
  • Und weil über Gefühle nicht gesprochen wird, weiß man nie, woran man beim Breadcrumber ist. Eine Nachricht, in der nicht mehr steht als "Na, wie geht's dir heute?", bekommt dann zig verschiedene Deutungsebenen. Zum verrückt werden!
  • Manchmal hört man über Wochen keinen Mucks, Nachrichten bleiben ungelesen - und plötzlich kommt doch wieder ein Lebenszeichen. Ein Teufelskreis.
  • Der Kontakt läuft hauptsächlich digital ab. Wenn es um ein Treffen geht, hat der Breadcrumber immer eine mehr oder weniger gute Ausrede, warum ein Face-to-Face-Date nicht möglich ist.
  • Breadcrumber sind Charmeure und wissen genau, wie sie ihr Gegenüber um den Finger wickeln können. Selbst wenn die letzte Nachricht schon "ewig" zurückliegt und man eigentlich allen Grund hätte, die Nummer zu blockieren, fängt man doch bei jedem neuen "Brotkrümel" an zu schmunzeln, wie ein verknallter Teenie.

Klare Ansagen, harte Konsequenzen: So reagiert man am besten auf Breadcrumbing

Hat man erkannt, dass man einem Breadcrumber aufgesessen ist, muss man vor allem eines tun: sich aus dieser unwürdigen Situation befreien! Unsere Tipps helfen im Fall der Fälle, richtig zu reagieren:

  • Es liegt nicht an mir! Dieses Mantra bitte gut verinnerlichen, denn die fies-subtile Art der Zurückweisung kann ganz schön am eigenen Ego kratzen. Breadcrumber hingegen sind nur daran interessiert, Anerkennung zu bekommen - auch auf Kosten anderer.
  • Immer wieder enttäuscht zu werden, weil Antworten auf sich warten lassen oder Dates last minute gecanceled werden, schadet dem Selbstwertgefühl. Jede:r verdient Respekt im Umgang miteinander - und ebenso viel Achtung sollte man auch vor sich selbst haben!
  • Wer sich auch im echten Leben und nicht nur online treffen will (und wer würde das nicht wollen?!), sollte das genauso formulieren. Kommt ein Treffen selbst nach mehreren Versuchen nicht zustande, gilt es, Konsequenzen zu ziehen: den Kontakt abzubrechen und die Geschichte emotional loszulassen.
Das könnte dich auch interessieren
Dating-Trends 2023
News

Dating-Trends 2023: von Guardrailing bis Open Casting

  • 01.02.2023
  • 15:36 Uhr

© 2023 Seven.One Entertainment Group