Wenn die Lust wegbleibt...

Paulas Tipp gegen eingeschlafene Beziehungen

© fotolia

Das anfängliche Feuer einer Beziehung wehrt nicht ewig und ohne es wirklich zu merken, kehrt manchmal schleichend der größte Feind einer Partnerschaft ein - die Langeweile. Man erlebt vielleicht nicht mehr so viel miteinander, kommuniziert falsch und irgendwann verliert man die Lust und Begierde, die anfänglich so groß war, dass man dachte, sie hält für ein Leben lang. Paula verrät euch, wie man den Sex Drive wieder aktiviert. 

Partnerschaften sind nicht leicht. Einer der größten Fehler ist es, vom anderen zu erwarten, dass er einen glücklich macht. Ein ähnlich großer Fehler ist es, zu glauben, dass der Partner Gedanken lesen kann. Diese Art von Nicht-und Falsch-Kommunikation killt nicht nur die meisten Partnerschaften, sondern auf dem Weg dahin auch noch den Sex Drive, der, seien wir ehrlich, häufig den größten Unterschied macht zwischen Freundschaft und dem Willen, ein paar Jahre oder für immer das Bett mit jemand zu teilen.

Der Mangel an Lust 

"Ich habe gar keine Lust mehr auf Sex" ist einer der apokalyptischen Reiter für eingeschlafene Beziehungen, aber man muss sich selbst immer fragen, ob man wirklich  einen sehr niedrigen Sex Drive hat oder einfach nur ein ziemlich hohes Maß an Beziehungslangeweile. Häufig geht nämlich der Mangel an Lust mit dem Mangel an Erleben in einer Beziehung Hand in Hand und das ist etwas, dass sich relativ leicht beheben lässt.

"Liebe braucht Nähe, Erotik aber braucht die Distanz und Abenteuer"

Am leichtesten geht es, wenn man sich die Beziehung wie eine Firma vorstellt. Anstatt Mitarbeiter oder Mitarbeiterin des Monats zu werden, ist eine:r von euch eher Kündigungsfall des Monats. Was braucht dieser Mensch, um wieder richtig ins Geschehen einzugreifen? Anerkennung? Gesehen werden? Mehr oder weniger Verantwortung? Andere Arbeitszeiten? Es hilft, die Beziehung auf diese Ebene zu heben, weil es die Emotionalität herausnimmt und eine Sachlichkeit erlaubt, die der Analyse dienlich ist.

Dann ist es gut, zu überlegen, welche Teambuilding-Maßnahme angemessen wäre. Ist es ein Abenteuer wie Canyoning oder Kletterpark? Oder eher etwas Besinnendes wie ein Malkurs oder Backen lernen? Vielleicht funktioniert es ja auch über die Körperlichkeit und ihr nehmt einen gemeinsamen Sport auf. Zu wenig Bewegung sorgt bekanntermaßen für depressive Verstimmungen und Depressionen killen die Libido.

So oder so: Es ist manchmal einfach Zeit für eine richtig ausgedehnte Betriebsratssitzung. Nicht vergessen: Liebe braucht Nähe, Erotik aber braucht die Distanz und Abenteuer.

 

Alles Liebe,
Paula

Mehr Informationen
Das Geheimnis einer glücklichen Beziehung
Artikel

Das Geheimnis einer glücklichen Beziehung

  • 01.10.2019
  • 10:21 Uhr

© 2022 Seven.One Entertainment Group