Anzeige
Schokopralinen aus feinem Kuchenteig mit Fondantherzen und Zitronenaroma

Schoko-Zitronen-Pralinen

Lux Productions

Schoko-Pralinen aus Kuchenteig mit feinem Zitronenaroma und verfeinert mit Frischkäse und Marmelade. Überzogen werden die Kugeln mit weißer und dunkler Schokolade und anschließend mit roten und weißen Fondant-Herzen dekoriert. Das perfekte Geschenk zu Valentinstag oder Muttertag.

Anzeige

Schoko-Zitronen-Pralinen: Rezept und Zubereitung

  • Vorbereitungszeit 160 Min
  • Zubereitungszeit 20 Min
  • Gesamtzeit 180 Min
FÜR DEN TEIG

100 g

Puderzucker

120 g

Butter

1 Prise

Salz

2

Eier

1 TL

Backpulver

180 g

Mehl

200 ml

Milch

1

Zitrone (Abrieb davon)

200 g

Topfen

100 g

Marmelade (passiert, ohne Stückchen)

FÜR DEN ÜBERZUG

300 g

Vollmilch Kuvertüre

300 g

weiße Kuvertüre

500 g

Fondant rot

500 g

Fondant weiß

Schritt 1: Herstellung des Kuchenteigs 

Puderzucker und Butter mit einem Handrührgerät verrühren. Dann nach und nach die Eier hinzu geben. Anschließend eine Zitrone abreiben und zur Masse geben. Danach das Mehl und Backpulver vermischen und zur Masse mischen. Alles gut verrühren und die Kuchenmasse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und glatt streichen. Dann bei 180°C für 20 min backen und anschließend über Nacht oder 8 h stehen lassen.

Schritt 2: Fertigstellung des Kuchenteigs

Zuerst den Kuchenteig mit den Händen in eine Schüssel zerkrümeln (am besten ist der Kuchen schon einen Tag alt). Dann die Marmelade und den Frischkäse nach und nach hinzugeben und verrühren bis sich aus der Masse kleine Kugeln formen lassen (je nach Trockenheit des Kuchens, kann mehr oder weniger Marmelade/Frischkäse benötigt werden).

Schritt 3: Zubereitung der Pralinen 

Um gleichgroße Pralinen zu erhalten, die Masse vor dem Formen abwiegen (je nach Wunsch). Dann die Masse zu Kugeln formen. Anschließend die Kugeln über Nacht oder 8 h in den Kühlschrank geben.

Schritt 4: Fondantherzen herstellen

Die Arbeitsfläche mit Puderzucker bestreuen, roten und weißen Fondant ausrollen und kleine Herzen ausstechen. Nach Bedarf auch roten und weißen Fondant mischen um rosa Herzen bzw. marmorierte Herzen ausstechen zu können.

Schritt 5: Pralinen fertigstellen

Die Kuvertüre in der Mikrowelle oder im Wasserbad schmelzen und die Kugeln damit überziehen. Zum Schluss die Fondant Herzen auflegen und alles für 2-3 h aushärten lassen.

Hier gibt's die Videoanleitung zum Rezept: 

Entdecke Enies beste Gebäcke:

Gebäcke: Rezepte

Kleine Gebäcke zum Nachbacken

Wer liebt sie nicht? Kleine und feine Gebäcke zum Naschen. Ob köstliche Macarons, Kekse, Windbeutel oder Brownies - hier findet ihr alle Rezepte, die das Herz begehrt.

Mehr Rezepte
Kastanien–Pralinen:  Das Rezept von Barbara Ullmann
Rezept

Kastanien-Pralinen

  • 11.09.2019
  • 13:54 Uhr

© 2022 Seven.One Entertainment Group