wie du wieder happy wirst

Unglücklich verliebt: Er wird deine Gefühle niemals erwidern- 5 klare Anzeichen

  • Aktualisiert: 16.10.2023
  • 15:16 Uhr
Article Image Media
© Getty Images

Eine einseitige Liebe ist schmerzhaft und oft schwer zu verkraften. Wir erklären dir, was die Ursachen für diese Gefühle sind, woran du erkennst, dass du unglücklich verliebt bist und wie du es schaffst, die unerwiderte Liebe loszulassen.

Im Clip: Unerwiderte Gefühle? Das kannst du tun um dich schnell wieder zu entlieben

Unerwiderte Gefühle? Das kannst du tun, um dich ganz schnell wieder zu entlieben

Was ist eine unglückliche Liebe? 

Verliebt zu sein, ist eines der schönsten Gefühle, die es gibt. Außer man ist unglücklich verliebt. Dieser Zustand kann sich so brutal anfühlen, als würde das eigene Herz in eine Million Stücke gerrissen werden. Vielleicht hast du es selbst sogar schon einmal erlebt. Denn die Wahrscheinlichkeit, sich irgendwann im Leben unglücklich zu verlieben, ist sehr hoch. 

Es kann zum Beispiel sein, dass du dich in jemanden verliebt hast, mit dem eine Beziehung sehr unwahrscheinlich oder unmöglich ist. Wenn du Gefühle für deine:n Chef:in, die Freundin deines Bruders, einen Urlaubsflirt oder einen Star entwickelt hast.

Unglücklich verliebt zu sein kann aber auch bedeuten, dass du dich nicht traust, deine Gefühle bei deinem Schwarm anzusprechen. Das ist oft der Fall, wenn man sich in einen Freund oder eine Freundin verliebt hat. Aus Angst, dass die Freundschaft zerbrechen könnte, behalten die Verliebten ihre Gefühle lieber für sich. Und dann gibt es da noch diejenigen, die sich nicht entlieben können und so etwa einer Ex-Beziehung ewig nachtrauern. 

So oder so, meint die unglückliche Liebe, dass eine Person Gefühle hat, die von der anderen Person nicht erwidert werden. Oft versucht der verliebte Teil dieser unglücklichen Konstellation sich dem oder der Anderen anzunähern und bleibt dabei erfolglos. Besonders mies: Während es für Außenstehende glasklar sein kann, dass die Bemühungen um die andere Person ins Leere laufen, fühlt es sich für den Verliebten oder die Verliebte nicht so an. Er/Sie ist quasi blind vor Liebe - nur leider nicht auf die gute Art.

Wahre Liebe
News

Gibt es wahre Liebe wirklich?

Wahre Liebe: Eindeutige Signale, dass ihr Seelenverwandte seid

Gibt es die wahre Liebe wirklich und wenn ja, woran kann man sie erkennen?

  • 15.09.2023
  • 13:13 Uhr

Einseitige Liebe aus psychologischer Sicht: zurückgewiesen und ausgestoßen

Rational betrachtet könnte man doch einfach weitermachen, wenn man festgestellt hat, dass die Liebe, die man für jemanden empfindet, nicht erwidert wird. Passiert schließlich jedem Mal und beim nächsten Mal steht man auf der "richtigen" Seite. Warum ist das nicht so? Psychologisch betrachtet steht eine einseitige Liebe für Zurückweisung und Verlust - beides verknüpfen wir aus evolutionärer Sicht mit dem Ausgestoßen werden aus einer Gruppe. Die hat der Mensch früher - und auf andere Art auch heute noch - zum Überleben gebraucht. Wer verletzt ist, weil er ausgestoßen wurde und besonders Menschen mit ängstlichem Bindungsverhalten, wollen dann alles dafür tun, nicht noch weiter verletzt zu werden, was etwa dazu führen kann, den Menschen, der einen abweist noch weiter zu bedrängen, damit dieser doch noch seine Meinung ändert.

Unglücklich verliebt? Diese 5 Anzeichen sprechen dafür

Auch wenn es dir nicht wie Schuppen von den Augen fällt, weil du die Anzeichen vielleicht nicht sehen möchtest, ist deine Gefühlswelt in Bezug auf die Person, die du begehrst, wahrscheinlich geprägt von Zweifeln. Weil es eben so schwer sein kann, klar zu reflektieren, woran du überhaupt bist, kann es eine gute Idee sein, dir eine:n gute:n Freund:in zu schnappen und mit ihm oder ihr das Verhalten deines Gegenübers zu analysieren. Vorausgesetzt dein:e Freund:in kann ehrlich sein, wenn es nötig ist. Die folgenden Anzeichen sind aber verlässliche Indikatoren dafür, dass deine Gefühle nicht erwidert werden:

  • Die Kommunikation zwischen euch läuft schleppend oder bleibt tagelang sogar ganz aus. Auf deine Nachrichten kriegst du keine oder immer später eine Antwort. Anrufe drückt er/sie auch weg.
  • Mit Verabredungen verhält es sich ganz ähnlich: Sie werden abgesagt oder immer wieder verschoben. Oft kommt es nur spontan zu Treffen, wenn dein Schwarm unerwartet Zeit und Langeweile hat.
  • Wenn es dann doch zum Austausch zwischen euch beiden kommt, bist du der- oder diejenige mit den Fragen. Er/Sie interessiert sich nicht oder wenig für dein Leben, merkt sich auch kaum etwas von dem, was du schon mal erzählt hast.
  • Er/Sie ist in einer Beziehung mit jemand anderem. Du bist nur eine Ablenkung vom langweiligen Beziehungstrott oder ein Ego-Push …
  • Der Mensch, in den du verliebt bist, gibt dir mit seinem Verhalten nicht das Gefühl, dass du begehrens- und liebenswert bist, sondern zementiert fiese Glaubenssätze in dir, wie etwa "Ich bin nicht gut genug". Dann ist es definitiv an der Zeit die Reißleine zu ziehen.

Akzeptieren und loslassen: 5 Dinge, die du tun kannst, wenn du unglücklich verliebt bist

Wenn man sich einseitig in jemanden verguckt hat, den man nur online kennt, dann fällt das Entlieben mit Sicherheit leichter, als wenn man sich in eine:n Freund:in verguckt hat, dem oder der du nicht so einfach aus dem Weg gehen kannst. Jetzt heißt es: Sei ehrlich mit dir selbst, verletze dich nicht weiter selbst und gib auch ihm oder ihr keine Chance mehr, dir weiter wehzutun. So kann es gelingen:

  1. Kontaktabbruch: Wenn es irgendwie möglich ist, geh deinem Schwarm aus dem Weg. Versuche nicht vermeintlich zufällige Treffen zu forcieren, lösche auch seine/ihre Handynummer und entfolge ihm/ihr auf allen Social-Media-Accounts. Wenn das aus irgendwelchen Gründen nicht möglich ist, schalte sie wenigstens auf stumm, damit du nicht ständig mit Bildern deines Schwarms konfrontiert wirst.
  2. Ausmisten: Der Pulli, den dein Schwarm bei dir hat liegen lassen, das Kinoticket von eurem ersten Date ... Solche Erinnerungsstücke werfen dich immer wieder zurück, wenn du sie in die Finger kriegst - also weg damit. Das gilt auch für alle Bilder von ihm/ihr.
  3. Ersatz suchen: Hast du dich entschieden, deinen Schwarm aus deinem Leben zu streichen, entsteht eine Gefühlslücke - der Liebeskummer. Konzentriere dich jetzt auf Freund:innen und Familie, die dir ein gutes Gefühl geben und umgebe dich so oft wie möglich mit ihnen. Wichtig ist jetzt, dass du dich nicht fühlst, wie der einsamste Mensch der Welt -  denn das bist du nicht!
  4. Selbstliebe: Was tut dir gut? Ein Shoppingtrip, ein schweißtreibendes Workout, eine Massage oder schick essen gehen? Mache das alles! Menschen, die unglücklich verliebt sind, suchen meistens die Gründe für die unerwiderte Liebe bei sich selbst, also solltest du jetzt alles tun, was deinen Selbstwert steigert. Du bist genau so gut, wie du bist! Und mach dir vor allem auch klar, dass er/sie nicht für dein inneres Glücksempfinden zuständig ist. Nur du kannst und wirst dich selbst glücklich machen - egal, wer irgendwann mit dir dein Leben teilt.
  5. Zukunftsvisionen: Stell dir mal vor, wie dein Leben aussehen würde, wenn du an deiner unerwiderten Liebe weiter festgehalten hättest. Nicht gut, oder? Sei dankbar, dass dieses Kapitel in deinem Leben vorbei ist und für alles, was du darin lernen konntest. Danach kannst du dir dein Zukunfts-Ich vorstellen: Wo willst du hin und was willst du alles erreichen - auch ohne ihn/sie? 
Das könnte dich auch interessieren
Eine Beziehung benötigt ein standhaftes Fundament. Ein hoher Initimitäts-IQ verspricht ein solides Fundament.
News

Intimitäts-IQ: So bekommt eure Beziehung ein starkes Fundament!

  • 29.03.2024
  • 18:40 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group