Anzeige
Zwischen Liebe und Freundschaft

Friendzone erkennen und entkommen - die besten Tipps im Überblick

  • Veröffentlicht: 26.12.2022
  • 12:01
Friendzone: Zwischen Liebe und Freundschaft.
Friendzone: Zwischen Liebe und Freundschaft.© Getty Images/iStockphoto

Zwischen Liebe und Freundschaft: Eigentlich hätte mehr aus dem Date werden können, aber du bist in der Kumpelfalle gelandet? Das passiert dir nicht wieder - mit unseren Tipps. So erkennst du die Alarmzeichen rechtzeitig und entkommst der Friendzone.

Anzeige

Was ist eine Friendzone überhaupt?

Stell dir vor, du datest eine Person und findest sie richtig gut. Ihr trefft euch öfter und bei dir funkt es. Du bist verliebt und kannst dir eine Beziehung vorstellen. Blöd nur, dass dein Schwarm das offensichtlich anders sieht. Für ihn bist du mehr der Kumpeltyp. Es ist nett, Zeit mit dir zu verbringen. Aber die große Liebe? Fehlanzeige.

Der Fall ist klar: Du bist in der Friendzone gelandet. Das Wort heißt übersetzt aus dem Englischen: Freundschaftszone. Und diese Zone ist beim Dating oft gefürchtet. Denn sie bedeutet: Mann oder Frau - einer von beiden will mehr als Freundschaft. Aber der oder die andere Person flirtet nicht, sondern will nur befreundet sein. Blöde Situation. Denn hier prallen verschiedene Erwartungen aufeinander, was ziemlich verletzend enden kann - aber nicht muss.

Beziehungen: Die besten Tipps
Artikel

Beziehung: Die besten Tipps im Überblick

Gemeinsam ist man weniger einsam, heißt es. Manchmal ist steht man aber auch mit einer Partnerschaft irgendwie allein im Wald. So oder so: Das hier solltest du über Beziehungen wissen.

  • 22.11.2022
  • 14:19 Uhr

So vermeidest du Friendzone möglichst früh

Beim Dating ist es vergleichsweise leicht, den Übergang vom Flirt zur Friendzone frühzeitig zu erkennen. Was typisch ist: Ihr habt euch schon mehrfach getroffen und hattet eine gute Zeit. Aber: Der nächste Schritt lässt auf sich warten.

Anzeige
Anzeige

Damit ist nicht gemeint, dass ihr in der Friendzone landet, wenn ihr nicht gleich miteinander ins Bett geht. Das ist Quatsch. Aber: Vorm Sex kommen bekanntlich viele kleine Gesten. Zarte Berührungen wie ein Streichen über die Hände können etwa ein erster Schritt sein, Interesse für Mehr zu signalisieren. Kommen solche Versuche nicht vom Gegenüber, solltest du selbst die Initiative übernehmen. Checke die Reaktion: Geht dein Date darauf ein - oder zieht sich der Mann oder die Frau eher zurück? So bekommst du erste Hinweise. Wenn du einen Verdacht hast, in der Friendzone zu sein, dann sprich es ruhig an. So ersparst du euch beiden Missverständnisse und ihr könnt offen über eure Gefühle sprechen.

Friendzone erkennen: Check für Männer

Kennen Mann und Frau sich schon länger, ist es oft schwieriger, zwischen Freundschaft und Liebe zu unterscheiden. Du bist schon ewig mit deiner Traumfrau befreundet, aber hast dich in sie verliebt. Da möchtest du natürlich nicht mehr nur ein guter Freund sein. Wenn du diese Fragen mit einem "Ja" beantwortest, wurdest du gefriendzoned.

  • Sie begrüßt dich genauso wie ihre anderen Freund:innen: etwa mit einem Wangenkuss oder einer kurzen Umarmung.
  • Bei emotionalen Problemen ruft sie dich immer zuerst an. Es kommt auch vor, dass sie dir von Dates erzählt und deinen Rat sucht.
  • Ihr seid euch oft körperlich nah, chillt zusammen auf der Couch - aber es gibt keine Zärtlichkeiten.
  • In ihrem Haushalt tropft der Wasserhahn? Dann musst du das Problem lösen.

Friendzone erkennen: Check für Frauen

Bejahst du die meisten der folgenden Fragen, dann sieht dein Flirtpartner dich wahrscheinlich eher als gute Freundin:

Anzeige
  • Du kennst seine Freund:innen fast so gut wie ihn. Allein bekommst du ihn selten zu Gesicht.
  • Ihr sprecht viel miteinander und könnt alles teilen. Aber es gibt keine neckenden Bemerkungen oder Flirtversuche.
  • Er begrüßt dich so wie seine Freund:innen auch. Er zeigt keine körperliche Annäherung.
  • Er gibt dir Tipps für Dates. Er erzählt von seinen Dates.

Friendzone entkommen: Drei Tipps

Du möchtest ja mehr als Freundschaft. Dafür musst du raus aus der Friendzone - und das kann dir dabei helfen:

  1. Annäherungsversuche starten: Wende das Blatt in die gewünschte Richtung. Werde aktiv und warte nicht nur auf dein Glück. Checke wie dein Schwarm auf veränderte Gesten und Flirtsignale reagiert: Suche längeren Augenkontakt und sanfte Berührungen.
  2. Plane das nächste Treffen nur zu zweit und wähle eine romantische Umgebung: Wenn dein Gegenüber dich nur bei Notfällen anruft oder nur in Gruppen sehen will, dann hab auch Mut zum Nein. 
  3. Ehrlich sein: Sag, dass du mehr empfindest. So könnt ihr beide schauen, was ihr aus euren Gefühlen macht. Vielleicht empfindet ihr ja sogar ähnlich. Sei mutig und such das Gespräch.

Psychologie der Liebe: Warum aus Freundschaft auch Liebe werden kann

Die gute Nachricht lautet: Wenn du in der Friendzone gelandet bist, muss das nicht so bleiben. Und außerdem gehört Freundschaft auch zu einer Beziehung dazu. Aber klar gibt es ihn: Den Weg vom Kumpel zum Lover oder von der guten Freundin zur Liebespartnerin. Schließlich schätzen wir in einer Beziehung oft auch Dinge, die wir in Freundschaften schätzen: etwa Offenheit, gemeinsame Interessen, Vertrauen.

Anzeige
Anzeige

Es gibt zahlreiche Beispiele für Liebesbeziehungen, die aus Freundschaften entstanden sind. Panik vor der Friendzone ist also gar nicht nötig. Denn du musst nicht darin stecken bleiben. Als Freunde habt ihr Zeit, euch kennenzulernen. Ihr schafft Vertrauen, offen über Gefühle zu sprechen. Dann ist es auch möglich anzusprechen, wenn sich Gefühle verändern - und ihr etwa mehr wünscht als Freundschaft.

Das könnte dich auch interessieren
Kuscheln_Nähe_Beziehung
News

Mehr kuscheln! Warum Berührungen Stress reduzieren

  • 01.02.2023
  • 15:31 Uhr

© 2023 Seven.One Entertainment Group