Zutaten fürPortionen

1 BODEN & BELAG:
200 gMehl
2 PrisenSalz
120 gButter
1 Eigelb
2 ELButter
300 gBlattspinat
200 gCrème fraîche
1 EtwasPfeffer aus der Mühle
1 Ziegenkäserolle (Ziegenfrischkäse)
35 gPinienkerne
1 Etwas Parmesan, frisch gerieben
1 DECKEL:
1 Pck.Blätterteig

Für die Tarte:

  • Das Mehl und Salz vermischen, die Butter in kleinen Stücken darüber verteilen
  • Zusammen mit den Eigelben zu einem glatten Teig verkneten und, als Kugel in Frischhaltefolie gewickelt, 2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen
  • Den Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Fläche rund ausrollen
  • Eine 26er Tarteform einfetten und den Teig als Boden einlegen. Dabei auch einen ca. 3 cm Rand formen
  • Butter in einer Pfanne schmelzen lassen. Währenddessen den Spinat waschen, putzen und tropfnass dazugeben
  • Bei mittlerer Temperatur unter Rühren zusammenfallen lassen. Dann den Spinat gut ausdrücken und das Kochwasser entsorgen
  • Die Crème fraîche einrühren, einmal aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen
  • Die Ziegenrolle in dünne Scheiben schneiden
  • Die ausgekühlte Spinatmischung auf dem Tarteboden verteilen, mit den Ziegenkäsescheiben belegen und die Pinienkerne darüber streuen
  • Die Pinienkerne können auch mit in das dekorative Teig-Gitter eingearbeitet werden
  • Nach Lust und Laune die gedeckte Tarte noch mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen.

Für den Deckel:

  • Den Blätterteig in ca. 2 cm breite Streifen schneiden
  • Die Streifen jeweils wie eine Kordel eindrehen und die Pie damit belegen, z.B. kreisförmig parallel zum Rand und eine Kordel quer durch die Mitte legen
  • Im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten backen

Tipp: Schmeckt lauwarm am besten!

Ihr seid wahre Quiche-Fans? Dann ist der Hähnchen-, Speck- und Pilz-Pie ideal für euch! Mehr frühlingshafte Rezept-Ideen findet ihr in unserem Special

Noch mehr leckere Rezepte: