Herzklopfen

So verlieben sich Männer: Während diesen 4 Phasen entscheidet er sich für dich

  • Aktualisiert: 24.01.2024
  • 11:22 Uhr

Um sich zu verlieben, bedarf es nur vier Phasen – das verrät der Beziehungsexperte John Gray. Emotionen und Köpfchen spielen dabei eine große Rolle. Was im Einzelnen bei den Männern passiert, erfährst du hier. 

Wie verlieben sich Männer?

Dass Frauen und Männer in Gefühlsdingen anders ticken haben wir ja schon immer geahnt. Auch beim Thema Verlieben ist das nicht anders! Kleiner Spoiler: Vor allem wann das Aussehen wichtig wird unterscheidet sich bei den Geschlechtern. Wie genau der Verliebtheitsprozess abläuft, hat sich der amerikanische Paartherapeut John Gray angeschaut.

Der heute 71-Jährige widmet sich seit mehr als 20 Jahren der Kommunikation zwischen Männern und Frauen und hat unter anderen den Beziehungsratgeber "Männer sind vom Mars, Frauen von der Venus" geschrieben. Der Klassiker wurde in 45 Sprachen übersetzt. Das Motto: Frauen und Männer müssen lernen sich zu verstehen, weil ihre Gefühlswelten anders gestrickt sind. John Gray hat vier Phasen identifiziert, in denen Männer sich verlieben:

Verliebt sein: Anzeichen erkennen
Artikel

Kribbeln im Bauch?

Verliebt sein: Welche Anzeichen dafür sprechen und der Unterschied zu Liebe

"Du weißt, dass du verliebt bist, wenn du nicht einschlafen kannst, weil die Realität endlich besser ist als deine Träume", hat der amerikanische Autor Dr. Seuss einmal gesagt. Eine romantische Definition, in der auch Wahrheit steckt. Wir verraten dir, welche Anzeichen außer Schlaflosigkeit noch dafür sprechen, dass du verliebt bist – und wie du den Unterschied zwischen Verliebtheit und Liebe erkennst.

  • 27.12.2022
  • 15:00 Uhr

Phase 1: Der erste Blick ist entscheidend

Keine große Überraschung, aber bei Männern kommt es tatsächlich zuerst auf das Aussehen an. Eine Frau kann überhaupt erstmal das Interesse für sich wecken, wenn ein Mann sie auch körperlich anziehend finden. Sonst läuft nichts. In dieser körperlichen Phase kann er auch eine Nacht mit ihr verbringen, ohne dass sich daraus zwangsläufig mehr entwickelt.

Phase 2: Emotionen und zärtliche Gefühle

Zum Glück braucht es aber noch etwas mehr, damit Männer sich verlieben: In der nächsten Phase entwickeln sie zärtliche Gefühle und echte Emotionen für ihre Auserwählte. Er hat das Verlangen sie zu sehen und sich mit ihr auszutauschen. Erste Eifersuchtsgefühle machen sich breit, wenn sie von männlichen Freunden oder Kollegen erzählt. Die emotionale Phase ist ein wichtiger Schritt hin zur wahren Liebe. Reine sexuelle Anziehungskraft reicht nur für eine oberflächliche Affäre.

Phase 3: Die Persönlichkeit kommt ins Spiel

Langsam, aber sicher beginnen die Männer in der dritten Phase, den Charakter der Herzdame unter die Lupe zu nehmen. Wo sind ihre Stärke und Schwächen? Was für eine Weltanschauung hat sie? Welche Meinung vertritt sie bei welchen Themen? In der mentalen Phase wird gecheckt, ob die Frau wirklich für eine langfristige Beziehung passt. Tut sie das, ist er schon fast bereit, sich zu verlieben.

Phase 4: Die Beziehung entwickelt sich

Die letzte Phase von Grays Theorie besteht darin, dass die Männer sich endlich verlieben. Sie öffnen sich für den Gedanken an eine feste Beziehung, sind bereit, das Objekt ihrer Begierde in ihr Herz zu lassen und würden für ein gemeinsames Leben auch Kompromisse eingehen. Ein großer Schritt für beide!

Good to know: Frauen und Männer verlieben sich anders

So weit so gut – und wie läuft es dann bei den Frauen? Laut Gray gibt es da die gleichen vier Phasen, allerdings in einer anderen Reihenfolge. Zuerst gefällt der Frau nämlich die Persönlichkeit eines Mannes, dann kommen Emotionen und schließlich das körperliche Interesse. Auch bei Frauen steht die Beziehung zuletzt.

Wie schnell die vier Verliebtheits-Phasen abgeschlossen sind, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Allerdings hat eine Studie unter College-Student:innen ergeben, dass Männer sich nicht nur schneller als Frauen verlieben, sie sagen auch früher "Ich liebe dich". Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov brauchen Kerle durchschnittlich 88 Tage bis sie die magischen drei Worte sagen. Bei Frauen dauert es ungefähr 134 Tage.

Welche Faktoren spielen beim Verlieben eine Rolle?

Ob eine Frau kurvig ist und lange Haare hat, spielt am Ende für das Verlieben eines Mannes nicht die entscheidende Rolle. Allerdings muss der erste Eindruck stimmen. Der entscheidet sich nicht unbedingt daran, ob die Frau einem bestimmten Schönheitsideal entspricht, sondern eher an Details wie etwa einem sympathischen Lächeln, einer süßen Zahnlücke oder entzückenden Grübchen. Im weiteren Verlauf des Kennenlernens kommt es dann auf den Gesamteindruck an: Neben einem ansprechendem Aussehen sind dann auch Charaktereigenschaften, wie Humor oder Warmherzigkeit wichtig, damit sich tiefer gehende Gefühle entwickeln können.

Digital Clips

Woran erkennt man wahre Liebe?

Gibt es den perfekten Partner? Laut Beziehungscoach Lisa Fischbach laufen heutzutage viele einem unrealistischen Beziehungsideal hinterher. Sie spricht sogar von einem Optimierungswahn der Liebe. Paula Lambert möchte von ihr wissen, was jeder Einzelne von uns tun kann, um die wahre Liebe zu erkennen und zu finden. Tipp und Tricks erfahrt ihr im Video.

  • Video
  • 11:19 Min
  • Ab 12

Diese Anzeichen sprechen dafür, dass ein Mann verliebt ist

Wenn man bloß in den Kopf des Auserwählten blicken könnte … dann müsste sich so manch eine Frau nicht immerzu fragen: Ist er verliebt in mich oder bilde ich mir das nur ein?! Falls du nicht direkt fragen willst, um Klarheit zu schaffen, kommen hier vier Anzeichen, die ganz klar dafürsprechen, dass er in dich verliebt ist:

  1. Heute Dinner, morgen Kino und übermorgen Spazierengehen? Wenn er verliebt ist, wird er einfach nicht genug Zeit mit dir verbringen können. Auf Nachrichten antwortet er auch blitzschnell!
  2. Körpersprache ist alles: Wirkt er vor allem Anfang eines Treffens noch nervös? Gut so! Sucht er immerzu Körperkontakt, berührt dich etwa an den Schultern? Noch besser!
  3. Ihm ist es wichtig, wie er rüberkommt. Das heißt er zeigt sich von seiner besten Seite, hält die Tür auf, lädt dich ein, ist aufmerksam und bietet seine Hilfe an.
  4. Er nimmt dich mit zu Treffen mit Freunden oder sogar Familie, denn er will wissen, wie du mit ihnen und sie mit dir harmonieren – ist ja auch wichtig für die Zukunft!

Kann Frau die Gefühle vom Mann beeinflussen?

Eine Masche, mit der Frau einen Mann um den Finger wickelt und die zuverlässig dafür sorgt, dass er sich in sie verliebt, gibt es nicht. Wäre ja auch unehrlich und führt über kurz oder lang nicht zu echten Gefühlen. Es spricht aber nichts dagegen, dich von der Schokoladenseite zu zeigen, damit dein Objekt der Begierde auf dich aufmerksam wird.

Bitte nicht verkleiden, aber gerne die eigenen Lieblingsseiten in Szene setzen. Viel wichtiger aber: Laut Umfragen stehen Männer vor allem auf selbstbewusste Frauen, die wissen was sie wollen und das auch sagen. Bist du also im Reinen mit dir selbst und strahlst das auch aus, stehen die Chancen gar nicht schlecht, dass sich der Mann deiner Träume auch in dich verliebt!

Das könnte dich auch interessieren
Beziehungsphänomen Wendy-Syndrom: das steckt dahinter
News

Wendy Syndrom: Zeit für Selfcare! 5 Anzeichen, dass du mehr auf dich achten solltest

  • 24.02.2024
  • 17:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group