Anzeige
So wirst du zum flirt-profi

Flirten: Was ist das? Die besten Tipps & Tricks im Überblick

  • Aktualisiert: 16.12.2022
  • 12:29

Herzklopfen, Schmetterlinge im Bauch und jedes Mal ein kleiner Adrenalinrausch – flirten ist etwas Wunderbares, oder? Doch wann fängt eigentlich ein Flirt an? Was sind die untrüglichen Signale, an denen du erkennst, dass jemand mehr von dir will? Und was sind die besten Flirttechniken, um jemandem Interesse zu signalisieren? Wir haben die Antworten.

Anzeige

Was ist Flirten?

Der Duden definiert flirten so: "Jemandem durch ein bestimmtes Verhalten, durch Gesten, Blicke oder scherzhafte Worte seine Zuneigung bekunden und auf diese Weise eine erotische Beziehung anzubahnen suchen." Das bedeutet umgangssprachlich: Wenn man durch Signale unterschiedlicher Art andeutet, dass man jemanden heiß findet – dann flirtet man. Bei einem Flirt erkunden wir auf spielerische Weise, ob wir die andere Person auch noch auf den zweiten Blick attraktiv finden und ob mehr entstehen könnte.

Wann beginnt Flirten?

Vor allem wenn man die Person noch nicht lange kennt, ist es gar nicht so einfach herauszufinden, wo ein normales Gespräch aufhört und ein Flirt anfängt. Eine heikle Sache, denn Signale falsch lesen und sich demzufolge blamieren, möchte schließlich niemand. Genauso unangenehm kann es sein, wenn man eine aufgeschlossene, interessierte und freundliche Art hat, die einem fälschlicherweise als "flirty" ausgelegt wird. Ist jemand einfach nur nett, oder geht das Interesse weiter? Das gilt es zu erkennen, um ein Gespräch von einem Flirtversuch zu unterscheiden. Dabei hilft zum einen eine Analyse der Körpersprache, doch dazu gleich mehr.

Anzeige
Anzeige

Zum anderen hilft ein direkter Vergleich: Wie spricht die Person mit anderen? Genauso wie mit dir? Das fällt eher in die Rubrik "neutral". Ist die Person dir gegenüber weniger distanziert und scherzt sogar mit dir? Dann sieht es ganz gut aus. Und natürlich gibt auch der Inhalt des Gesprächs Aufschluss: Bleiben die Themen betont oberflächlich und allgemein? Das klingt nach "I am not that into you". Oder redet ihr über Privates wie Familie und Beziehungen? Vielversprechend!

Im Netz erfolgreich Männer anmachen – so klappt‘s
Artikel

Online flirten ohne Hemmungen?

Das Internet als Partnerbörse boomt, aber wie genau kann man erfolgreich online flirten? Wenn ihr Männer anmachen wollt, dann reicht nicht nur ein flotter Spruch im Chat, vor allem euer Profil muss sein Interesse wecken. Dabei gilt es, ein paar Fettnäpfchen gekonnt zu umschiffen.

  • 03.11.2022
  • 13:20 Uhr

Du bist dir nicht sicher? Flirten erkennen

Es gibt ein paar Signale, die mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auf einen Flirtversuch hinweisen. Achte mal darauf, ob dein Gegenüber eines oder mehrere davon sendet.

  • Intensiver Blickkontakt: Er/sie schaut dir ein kleines bisschen länger in die Augen, als du es von anderen gewohnt bist.
  • Das Single-Signal: Mindestens einmal kommt (scheinbar beiläufig) zur Sprache, dass er/sie nicht vergeben oder auf Partnersuche ist. Oder es fällt ein Satz wie "Ich würde schon gerne mal wieder mit jemandem zusammen…".
  • Endlose Konversation: Ihr sprecht, telefoniert und textet regelmäßig, nie scheinen die Gesprächsthemen auszugehen, der/die andere meldet sich von sich aus – und nicht nur, wenn du als erstes schreibst.
  •  Körpersprache: Die Person ist dir zugewandt, hat die Arme nicht verschränkt. Wenn ihr an einem Tisch sitzt, lehnt sie sich nicht zurück, sondern in deine Richtung.
  •  Körperkontakt: Immer wieder sucht die andere Person Möglichkeiten, um dir nahe zu kommen, berührt dich am Arm, wischt dir einen Fussel von der Schulter…
  • Reaktion auf Doppeldeutigkeit: Mach im passenden (!) Moment eine zweideutige Aussage, schaue dem Gegenüber dabei in die Augen und lächle. Ignoriert die andere Person die Doppeldeutigkeit und tut so, als habe sie nichts gemerkt, will sie den Flirtversuch abblocken. Geht sie darauf ein, kannst du dir ziemlich sicher sein, dass das Interesse auf Gegenseitigkeit beruht.

Wie funktioniert Flirten?

Beim Flirten sollst du vor allem du selbst sein – können. Denn nur, wenn du dich wirklich wohlfühlst, kannst du das auch signalisieren und den Flirt genießen. Um jemanden zu zeigen, dass du Interesse hast, kommen hier die besten Tipps und Tricks für erfolgreiches Anbandeln – plus drei absolute No-Gos:

Anzeige

Dos

  • Blickkontakt halten: Zugegeben, es ist gar nicht so einfach, und man fühlt sich ganz schön verletzlich dabei. Doch wenn sich eure Blicke begegnen, und du es schaffst, den Kontakt einen Moment länger zu halten, zahlt es sich vielleicht aus. Denn: Blicke sagen mehr als Worte.
  • Volle Aufmerksamkeit: Beim Dating bleibt das Handy stumm und in der Tasche! Stell Fragen und interessiere dich aufrichtig für das, was die andere Person erzählt – diese Art der Aufmerksamkeit schmeichelt schließlich jedem von uns.
  • Komplimente: Dir gefällt, was die andere Person in ihrer Freizeit macht? Wie sie sich für andere engagiert? Dann sag das! Ein ehrliches Kompliment tut richtig gut und erreicht, dass sich der/die andere in deiner Gegenwart wohlfühlt.
  • Körpersprache: Wende dich der Person zu, lächle sie an, suche häufigen Blickkontakt. Berühre ihren Arm, wenn es sich ergibt. Den Kopf leicht schief legen, sich die Haare aus dem Gesicht streichen oder den Mund beim Zuhören leicht öffnen sind Tipps, die in vielen Flirtratgebern zu lesen sind. Das kannst du ausprobieren – aber nur, wenn es sich natürlich anfühlt. Sobald du dich verstellen musst, wird das dein Gegenüber merken.

Don'ts

  • Angeben: Es ist noch immer ein weit verbreiteter Irrglaube, dass man (Frauen) mit dem Gehalt, dem Job oder Statussymbolen beeindrucken kann. Überzeugen muss nur eines: der Charakter.
  •  Klagen und jammern: Ebenso unnötig ist es, über gescheiterte Beziehungen und die lange, erfolglose Suche nach der/dem Richtigen zu jammern. Oder sich über die nervige Kollegin, den lauten Nachbarn, den Stress im Job, diverse Wehwehchen oder verpasste Chancen auszulassen. Selbstbewusste Menschen, die mit sich im Reinen sind, wirken attraktiv – Baustellen dagegen weniger. Vorsicht: Das bedeutet aber nicht, dass man niemals Schwächen zeigen sollte!
  •  Ein "Nein" nicht akzeptieren: Schreibt die Person, an der du interessiert bist, nur in knappen Sätzen zurück und stellt nie oder selten Gegenfragen? In dem Fall solltest du dich besser (innerlich) verabschieden – statt immer weiter zu bohren.
Das könnte dich auch interessieren
Dating-Trends 2023
News

Dating-Trends 2023: von Guardrailing bis Open Casting

  • 01.02.2023
  • 15:36 Uhr

© 2023 Seven.One Entertainment Group