Verführung leicht gemacht

Wie verführe ich einen Mann?

Wie verführe ich einen Mann?
Wie verführe ich einen Mann?peopleimages.com/stock.adobe.com

Männer zu verführen ist eine Kunst – die ihr lernen könnt. Egal ob es um einen unbekannten Mann vom Online-Dating, euren Schwarm oder euren Partner geht: Testet eure Verführungskünste. Ihr werdet sehen, wie viel Spaß das macht. Verführung heißt nicht sofort, dass es um Sex geht. In erster Linie wollt ihr das Interesse an euch wecken. Er soll verrückt nach euch sein und euch unwiderstehlich finden? Mit diesen Tipps findet ihr die richtigen Worte und eine Körpersprache, die euch fürs andere Geschlecht unwiderstehlich macht.

Das finden Männer unwiderstehlich

  • Die Farbe Rot finden Männer sexy. Das unterstreichen sogar psychologische Studien. Forschende der Uni Mannheim fanden heraus: Männer finden Frauen auf Fotos attraktiver, wenn sie rote Kleidung tragen. Rot verbinden Männer mit Erröten und sexueller Erregung.
  • Ein natürlicher Look kommt bei vielen Männern besser an als ein auffälliges Make-up. Schminkt euch also lieber dezent, als dick aufzutragen vor einem Date.
  • Lächeln ist unwiderstehlich. Übrigens: Auch Männer lächeln als Zeichen, dass sie eine Frau attraktiv finden. Achtet dabei besonders auf seine Augen und haltet Blickkontakt. Darin spiegelt sich Flirtbereitschaft bei Männern ganz besonders.
  • Selbstliebe ist attraktiv. Männer spüren es intuitiv, wenn du ein gutes Gefühl für dich selbst, deine Bedürfnisse und deinen Körper hast. Wer geliebt werden möchte, sollte sich auch selbst lieben können. Achtung: Das hat nichts damit zu tun, egoistisch zu sein. Es geht eher darum, zu dir selbst zu stehen.
  • Eine aufrechte Körperhaltung strahlt Selbstbewusstsein aus – und das finden Männer anziehend. Es weckt Interesse.
Paulas Tipps zum Flirten
socs_04_161202_Frag_Paula_Clip_1_ST1481715076
Clip
  • 02:22 Min
  • Ab 6

Mit Worten verführen: Interesse zeigen und ihm ein gutes Gefühl geben

Du weißt noch gar nicht, ob du den süßen Typen ins Bett bekommen willst – oder er der Kandidat für eine Beziehung ist? Das macht nichts. Welches Ziel du auch verfolgst – zum Start ist klar: Wenn du Männer verführen willst, dann rede nicht die ganze Zeit nur von dir. Stell ihm auch Fragen, die Interesse an seiner Person signalisieren: etwa zu seinen Hobbys, wie es im Job läuft, wie sein Tag bisher war. Über ihre Leidenschaften reden auch wortkarge Männer gerne. Und dann heißt es: gut zuhören, damit du auch Nachfragen stellen kannst. Damit beweist du deine Aufmerksamkeit. Und die wünscht er sich ebenso wie du.

Im Gespräch findest du vielleicht Gemeinsamkeiten. So ergibt sich auch schnell eine Möglichkeit für ein weiteres Date. Habt ihr den gleichen Lieblingskünstler, bietet sich ein gemeinsamer Konzertbesuch geradezu an. Seine Interessen sagen dir nichts? Dann lass dich aufklären. Wahrscheinlich wird er dabei ins Schwärmen geraten. Gut so! Später verbindet er dieses positive Gefühl mit dir. Die perfekte Basis für eine Fortführung der Beziehung ist gelegt. Aber Vorsicht: Interesse heucheln ist gefährlich. Du musst nicht so tun, als würde dir alles gefallen, was er so treibt. Dann lieber mit Ehrlichkeit punkten – und ihm charmant mit einem Augenzwinkern sagen, dass du dich bisher noch nicht dafür interessiert hast. Aber du dich vielleicht von ihm überzeugen lassen würdest.

Einen starken Charakter finden Männer attraktiv

Der zweite Knackpunkt bei der Suche nach dem Traummann ist Charakterstärke. Gute Nachricht: Du musst dich nicht verstellen. Schauspielkünste kann er im Kino sehen. Aber du willst ihn ja für dich interessieren. Sei einfach so authentisch und selbstbewusst wie möglich. Hebe deine eigenen Stärken und Schwächen sowie deine unvergleichlichen Attribute hervor. Einen Standpunkt in Gesprächen vertreten, den eigenen Kleidungsstil zeigen – das macht dich unverwechselbar und interessant für ihn. Das bedeutet allerdings nicht, dass du dich in den Vordergrund stellen solltest. Schließlich musst du dich nicht verkaufen, sondern ihn geschickt mit deinen Reizen um den kleinen Finger wickeln.

Tipp: Männer verführen mit Tiefgang und den richtigen Fragen

Männer verführen kannst du vor allem, wenn du dem Gespräch Tiefe gibst. Versuch deshalb, abgedroschene Themen wie das Wetter oder dein Lieblingsrestaurant zu vermeiden. Stell außergewöhnliche Fragen, die ihn nicht verunsichern – aber Raum für Persönliches bieten. Zum Beispiel wäre es zum Kennenlernen doch nicht schlecht, wenn er dir folgende Fragen beantwortet:

  • Welcher Mensch hat dein Leben besonders geprägt?
  • Was könntest du mir beibringen? Was kannst du richtig gut?
  • Wer war dein größter Held früher?
  • Was würdest du tun, wenn du ein Jahr frei hättest?
  • Hast du einen Wohlfühlort?
  • Was gibt dir richtig Energie, wenn du dich schlecht fühlst?
  • Wann hast du das letzte Mal so richtig laut gelacht?

Von der Berührung zum Kuss

Beim Spaziergang geht ihr dicht nebeneinander? Streift leicht seine Hand. Er kann diese Geste als Einladung sehen, dich auch zu berühren. Achte darauf, ob von ihm ein Signal zurückkommt. Vielleicht nimmt er auch deine Hand. Dann ist es nicht mehr weit bis zum ersten Kuss. Suche dafür zuerst Blickkontakt und halte diesen. Genieße den Moment, in dem ihr euch langsam näherkommt – und sich dann eure Lippen treffen.

Mach dich rar, wenn du ihn bekommen willst

Beim Thema "Wie bekomme ich ihn?" ist es auch von Bedeutung, dass du nicht immer springst, wenn er pfeift. Selbst wenn du frisch verliebt bist und ihn am liebsten ständig um dich haben willst: Vernachlässige deshalb nicht deine Freunde und Hobbys. Das schützt dich davor, in Abhängigkeit zu geraten. Außerdem bekommt er nicht das Gefühl, dass du zu sehr klammerst. Und bei ihm weckt es zudem den Jagdinstinkt. Viele Männer haben Spaß daran, Frauen zu erobern. Aber natürlich heißt es auch hier: Sei nicht zu streng mit dir dabei. Hör vor allem auf dein Bauchgefühl. Das ist wichtiger als jede Dating-Regel. Natürlich darfst du dich auch bei ihm melden und musst nicht tagelang auf eine Nachricht warten. Achte eben nur auf das Maß. Du willst ihn ja auch nicht nerven.

Mach ihm keinen Druck

Um Männer verführen zu können, musst du ihnen Freiheiten lassen. Gehst du mit zu viel Druck an die Sache heran, schreckst du deinen Traummann höchstwahrscheinlich ab und treibst ihn in die Flucht. Deshalb solltest du dich entspannen und nicht zwanghaft denken: "Wie bekomme ich ihn möglichst schnell?" Lass dem Ganzen Zeit, so entwickelt sich vieles von allein. Mach ihm nicht sofort Vorwürfe, wenn er auf Nachrichten nicht direkt antwortet.

Männer verführen - FAQ

Das könnte dich auch interessieren
Finden Frauen Grillen sexy?
Artikel

Wie das Feuer der Liebe wirklich entflammt

  • 21.05.2021
  • 14:26 Uhr

© 2022 Seven.One Entertainment Group