Paula Lambert über das Ende einer Beziehung

Ein Seitensprung ist nicht das Ende einer Beziehung

© Getty Images

"Kommst du?" - die Kolumne von Paula Lambert lest ihr wöchentlich neu, hier auf sixx.de. Paula Lambert, bekannt aus der sixx-Sendung "Paula kommt" oder "Paula kommt ... am Telefon", beschäftigt sich in ihrer Kolumne jede Woche mit einem aktuellen oder brisanten Thema rund um Frauen, Männer, Sex, Liebe,Lust und Beziehung. In dieser Kolumne beschäftigt sich Paula mit dem Seitensprung und das vermeintliche Ende einer Beziehung.

Ich weiß nicht, ob ihr schon von der Paartherapeutin Esther Perel gehört habt, aber Esther Perel ist meiner Meinung nach die beste Paartherapeutin der Welt. Gerade ist ihr Buch „Die Macht der Affäre“ auf Deutsch erschienen und ich finde, dass es zur Pflichtlektüre aller Beziehungsführenden gehört. In dem Buch werden unter anderem Beziehungen seziert, in denen mindestens einer der Partner fremd gegangen ist oder gar eine Affäre hat.

Die meisten sind davon überzeugt: Seitensprung bedeutet das Ende einer Beziehung

Wenn man sich umhört, sind die meisten Menschen davon überzeugt, dass ein Seitensprung das Ende einer Beziehung bedeuten muss, schließlich wurde man, Pfui Spinne, öffentlich belogen und gedemütigt. Tatsächlich scheint die für alle sichtbare Verletzung häufig deutlich schwerer zu wiegen, als die Frage: Wie kam es überhaupt dazu? Dabei ist genau diese Frage jene, die man sich unbedingt stellen sollte. Die Antwort darauf kann nämlich sehr vielfältig sein und birgt wunderbarerweise immer eine Lehre, die man ganz locker daraus ziehen kann.

 

Beispielhaft schreibe ich hier zwei von vielen Möglichkeiten nieder, vielleicht findet ihr euch darin schon wieder.

1.)   Ich habe bei der Partnerwahl einfach nicht aufgepasst und mir jemanden ausgesucht, der mir nicht mit echter Zuneigung begegnet, sondern nur, um mal Grönemeyer zu zitieren, seine Eitelkeit an mir stillen will. In der Realität habe ich es nicht mit einem Liebenden zu tun gehabt, sondern habe mich in einer Beziehung verfangen, in der ich leide und versuche mich passend zu machen, während der andere sein Ego nährt. Seine One Night Stands/Affären geschehen immer „aus Versehen“ oder weil ich ihm „zu wenig Aufmerksamkeit schenke/er einfach superstarke Bedürfnisse hat/sich langweilt“.

Lehre: Hier haben wir einen der Fälle, in denen man getrost sagen kann: Upps, ich habe mich geirrt und beende die Beziehung auf dem schnellstmöglichen Weg. Außerdem schaue ich mir meine eigenen Bedürfnisse und Ängste genau an und nehme in Zukunft NUR NOCH UND AUSSCHLIEßLICH Partner, die meine Seele lieben und für die ich nicht nur ein Spielball bin. (Im Ernst. Sonst komme ich persönlich vorbei und ziehe dir die Ohren lang!)

2.)   Wir haben als Paar unheimlich viel Druck im Alltag und die ganze Beziehung ist in eine reine Funktionalität abgerutscht. Statt miteinander Zeit zu verbringen, leben wir nebeneinander her und reichen uns die Tageserlebnisse mehr oder minder in Tabellen rüber. Wir lieben uns, aber sind eher ein Team als wirkliche Liebende. Plötzlich hat einer von uns eine Affäre begonnen, es ist herausgekommen und wir sind kreuzunglücklich. Wir reden über Trennung.

Lehre: Jetzt erst mal ruhig bleiben. Was verbindet euch noch? Und habt ihr weiterhin gemeinsame Pläne oder stellt ihr euch eure Zukunft doch eher getrennt vor? Ich wette, es ist ersteres. So ein Seitensprung schmerzt, aber es ist vor allem das Ego, was zuckt. Wer fremdliebt, hat Bedürfnisse, die in der Partnerschaft zumindest momentan nicht gesehen wurden. Vielen fehlt der Mut und auch das Werkzeug, ihre Gefühle zu formulieren, da scheint es einfacher, sich jemanden zu suchen, bei dem man ein ganz neuer Mensch sein kann. Du lachst wieder unbeschwert, fühlst dich gesehen und begehrt und hast Sex, wie du ihn wirklich lange nicht hattest. Voller Leichtigkeit.

Es ist gewaltig und muss dennoch gar nichts heißen. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass du eigentlich gar nicht so unzufrieden mit deinem Partner bist, ist ziemlich groß. Es ist nur alles so grau und anstrengend geworden. Hier lohnt sich, an der Partnerschaft zu arbeiten und den meist ziemlich bedeutungslosen Seitenspaß schlicht zu vergessen. Das ist nämlich das Tolle an Beziehungen: Das man sich ungehemmt in vertrauter Umgebung weiterentwickeln kann. Paare, die gemeinsam und ohne Vorwürfe durch diese Art Krisen gehen, sind danach stärker als je zuvor.

Ich wünsche niemandem einen Seitensprung oder von einer Affäre überrascht zu werden (es tut nämlich ziemlich weh), aber ich wünsche mir, dass ihr etwas daraus lernt, wenn es passiert. Eine Affäre kann auch eine Chance sein, und Chancen soll man nicht verstreichen lassen.

 

Alles Liebe,
Paula 

Beziehung

Paulas Liebes-Tipps!

Fernbeziehung, offene Beziehung, Bindungsangst, Beziehung retten oder beenden? Paula Lampert gibt euch hilfreiche Tipps in Sachen Liebe! Hier erfahrt ihr mehr!

Mehr Informationen
Fremdgehen: Ist das gleich das Ende der Beziehung?
Artikel

Fremdgehen: Ist das gleich das Ende der Beziehung?

  • 16.08.2019
  • 10:59 Uhr

© 2022 Seven.One Entertainment Group