- Bildquelle: iStock © iStock

Widder in der Partnerschaft

Widder-Frauen wollen erobern. Je schwieriger das ist, desto interessanter wird es für sie. Um aufzufallen setzen sie gerne all ihre Reize ein. Sobald sie ihre Beute rumgekriegt haben, verlieren sie allerdings schnell die Lust. Kurze Flirts, heiße Affären und aufregende One-Night-Stands sind ihr Ding. Feste Partnerschaften lassen sie sich höchstens mit viel Freiraum gefallen. Der einzige Weg eine Widder-Frau zu zähmen: immer interessant für sie bleiben und nie zu nahbar sein. Schafft es ein Sternzeichen, das Feuerzeichen bei Laune zu halten, sollte es sich nicht zu sehr an sie klammern. Sobald sich Widder eingeengt fühlen, wollen sie nämlich ausbrechen – am liebsten mit dem Kopf durch die Wand.

Die erogenen Zonen der Widder: das macht sie richtig an

Bei Widdern geht es im Bett sehr direkt zu: Langes Vorspiel? Nicht wirklich! Wenn Widder-Frauen angetörnt sind, wollen sie unmittelbar Befriedigung. Es kann also gut passieren, dass es ein Quickie in der Umkleidekabine im Schwimmbad sein muss – einfach nur, weil es eben gerade sein muss. Dabei übernehmen die selbstbewussten Sternzeichen gerne die Kontrolle und sagen, wo es langgeht. Das heißt allerdings nicht, dass sie nicht auf ihren Partner eingehen. Seine Befriedigung macht auch sie heiß. Das einzige was nicht passieren darf: Routine. Schleicht sich der Alltagstrott ins Sexleben ein, ist das der größte Abtörner und sie sucht das Weite. Widder-Damen mögen es spannend und gehen auf der Suche nach der ultimativen Befriedigung auch gerne mal an die Grenzen: Erotischen Fesselspielen beim BDSM sind sie daher garantiert nicht abgeneigt.

Und wie kann man die Widder-Frau nun rumkriegen? Das Wichtigste ist auf jeden Fall die gleiche Lust am Experimentieren. Das ansonsten recht dominante Sternzeichen kann sich vor Lust kaum noch halten, wenn der Partner ihr spielerisch am Ohr knabbert, sie intensiv küsst – gerne auch mit ausgefeilten Zungenkünsten – oder ihr beim Sex leidenschaftlich durch die Haare fährt. Rund um den Kopf lassen sich Widder am liebsten verwöhnen.

Sex: diese Sternzeichen passen am besten zum Widder

Den Eroberungswillen der Widder-Frauen zu befriedigen ist nicht immer einfach. Mit diesen Sternzeichen laufen sie zu Höchstleistungen auf.

  • Gleich und gleich gesellt sich gern: das trifft bei Widdern auf jeden Fall zu. Sie wissen nicht nur beim Sex, was sie gegenseitig glücklich macht. Auch in Sachen Beziehung sind sich beide einig.
  • Gegensätze treffen aufeinander – und ergänzen sich dadurch perfekt. Der Widder führt gerne und der Zwilling lässt sich im Bett gerne fallen. Diese Verbindung verspricht vor allem eins: vollkommene Befriedigung für beide Sex-Partner.
  • Zwei Feuerzeichen, die es in sich haben: Bei der Verbindung von Widder und Löwe geht es im Bett heiß her. Eine temperamentvolle Verbindung, bei der es ordentlich knistert.

Widder-Männer: so ticken sie

Ganz nach ihrem Sternzeichen, wollen auch Widder-Männer ihre Partnerin erobern – und dazu setzen sie ihren ganzen Charme ein. Ausgiebige Verwöhneinheiten sind da keine Seltenheit. Auch außerhalb des Schlafzimmers stecken Widder voller Ideen und versuchen immer wieder, ihre Partnerin zu überraschen. Damit das so bleibt, brauchen sie jedoch auch mal ein bisschen Contra von dir. Mach du es ihnen nicht zu leicht, sonst wirst du schnell uninteressant und verpasst womöglich die ein oder andere Gelegenheit, verführt zu werden. Lässt du dich immer wieder aufs Neue erobern, wird er es dir auch immer wieder mit großartigem Sex danken.

Hier geht es zurück zur Übersichtsseite.