Jane the Virgin auf sixx

Jane the Virgin: Ohne Sex zum eigenen Kind

Ein Baby ohne Sex? Eigentlich unmöglich - in "Jane the Virgin" ist aber genau das passiert. Durch einen unglücklichen Zufall wird Studentin Jane bei einem Frauenarztbesuch künstlich befruchtet. Von nun an beginnt das reinste Chaos zwischen ihr, ihrem Verlobten Michael und Schwarm Rafael.

Eine schwierige Entscheidung für "Jane the Virgin"

Die Titelheldin von "Jane the Virgin" ist 23 Jahre alt, Studentin und streng gläubig. Ihre Großmutter brachte der angehenden Lehrerin bei, dass sie ihre Jungfräulichkeit bis zur Ehe bewahren muss. Durch sie hat Jane Villanueva auch einen Hang zu Seifenopern. Bei einem Routinebesuch beim Frauenarzt kommt es dann zu einem Zwischenfall: Dr. Alver ist nicht ganz bei der Sache, da sie ihre Frau am Abend zuvor beim Fremdgehen ertappte. Prompt verwechselt sie die Patienten und befruchtet Jane künstlich, statt Petra.

Erst zwei Wochen später kommt heraus, was passiert ist. Jane ist schwanger von Petras Mann Rafael, den sie bereits vor fünf Jahren einmal geküsst hat. Treibt sie das ungeplante Kind ab oder erklärt sie ihrem Verlobten Michael, dass sie ein Baby bekommt, er aber nicht der Vater ist und sie ihn auch nicht betrogen hat? Eine nicht gerade einfache Entscheidung. Und was ist mit Janes Gefühlen für Rafael, den sie nach so langer Zeit wiedersieht?

Kritiker und Fans begeistert

Schon die erste Staffel von "Jane the Virgin" kommt sowohl bei den Fans als auch bei den Kritikern hervorragend an. Kein Wunder also, dass die Serie einige Preise einheimst. 2014 gibt es zum Beispiel einen "American Film Institute Award" als "Bestes TV-Programm des Jahres". Es folgt ein "People's Choice Award" in der Kategorie "Beliebteste TV-Comedy". Gina Rodriguez wird mit einem "Golden Globe" als "Beste Schauspielerin in einer Comedy-Serie" ausgezeichnet. Neben weiteren Preisen kommen noch Nominierungen bei den "Teen Choice Awards" und den "Emmys" dazu.

Fazit: Obwohl das Thema von "Jane the Virgin" ein ernstes ist, gibt es in der Dramedy-Serie auch einiges zu lachen. Herzschmerz und Beziehungschaos wechseln sich mit lustigen Passagen ab – das Erfolgsrezept der Show. Und das kommt bei den Zuschauern richtig gut an. Die Hauptdarstellerin Gina Rodriguez wurde bereits zum kleinen Superstar.