Mode-Trend Blockstreifen: So trägt man sie

Große Balken und Blockstreifen

© AFP

Längs oder quer – die Frage stellt sich beim Mode-Trend Blockstreifen überhaupt nicht. Denn ganz egal, in welche Richtung die Streifen gehen, dick müssen sie sein!

Ob bei Marc Jacobs, Dior, Dolce & Gabbana, Balmain oder Moschino, die Blockstreifen zierten zuletzt fast jeden Laufsteg. Und das nicht nur an Kleidungsstücken. Auch bei den Accessoires ringeln sich die breiten Streifen fröhlich bei den großen Designern.

taff vom 25. März
Clip
  • 02:30 Min
  • Ab 0

Streifen über Streifen

Doch glücklicherweise ist der Mode-Trend Blockstreifen nicht nur etwas für den Catwalk. Auch im Alltag machen sich die Balken bestens. Kleid, Rock, Shirt oder Jacke – ganz egal. Hauptsache der Look wird nicht übertrieben. Dann läuft Frau nämlich Gefahr, dass ihr Outfit schnell nach Sträflingskleidung statt heißem Fashion-Trend aussieht.

Quer- und Längsstreifen

Weniger ist mehr, lautet deshalb die Devise für den Alltag. Entweder der Rock oder das Shirt, entweder die Hose oder das Jackett. Lediglich bei Kleidern können Frauen etwas mutiger sein, selbst die Kombination von Quer- und Längsstreifen muss dann nicht falsch sein.

Mode-Trend Blockstreifen:

Auf den Laufstegen wurde häufig auf den klassischen schwarz-weiß Kontrast gesetzt, doch selbst das ist kein absolutes Muss. Auch jede andere Zweifarben-Kombination ist gern gesehen. Darüber hinaus können gerade zum puristischen Schwarz-Weiß- Look prima knalligere Kleidungsstücken kombiniert werden.

Mehr Informationen
Sommer-Trend für die Haare
Artikel

Haarbänder

  • 26.05.2015
  • 15:01 Uhr

© 2022 Seven.One Entertainment Group