Rezept: Deftiges Brot zum Selberbacken

Zwiebelbrot

© Photocuisine

Appetit auf eine deftige Leckerei? Da wäre doch ein knuspriges Zwiebelbrot aus Hefeteig und goldgelb angebratenen Zwiebeln genau das Richtige! Mit ein paar Handgriffen könnt ihr das Rezept zu Hause backen und genießen. Wir zeigen euch im Backrezept, wie's funktioniert...

Zwiebelbrot: Rezept und Zubereitung

  • Vorbereitungszeit 80 Min
  • Zubereitungszeit 50 Min
  • Gesamtzeit 130 Min

500 g

Mehl, Type 550

250 ml

Wasser

1 TL

Salz

1 TL

gemahlener Pfeffer

1 Packung

Trockenhefe

300 g

Zwiebeln

Teig:

  • Trockenhefe mit Mehl, Salz und Pfeffer vermischen. Dann Wasser hinzugeben und mit Hilfe eines Rührgeräts alles zu einem festen Teig verkneten. Der Teig ist nach ca. sechs Minuten fertig geknetet. Die Probe: Er sollte nicht mehr an der Schüssel kleben bleiben. 
  • Die Teigmasse für zwanzig Minuten beiseite stellen und ruhen lassen.

Zwiebel-Füllung: 

  • Die Zwiebeln schälen, in zwei gleich große Stücke teilen und in Streifen schneiden. 
  • Bei mittlerer Stufe in einer Pfanne anbraten, bis sie glasig sind. Nun ungefähr zwei Esslöffel herausnehmen und zur Seite stellen. Den Rest der Zwiebeln braten, bis sie sich goldgelb verfärben.
  • Die goldgelben Zwiebeln unter den Teig mischen. Die Teigmasse zu einer Kugel kneten und in der Kastenform platzieren. Der Teig sollte nun eine Stunde gehen.
  • Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die glasigen Zwiebeln über den Teig in der Form streuen, anschließend 40 bis 50 Minuten im Ofen backen. Herausnehmen, abkühlen lassen und servieren
Rezepte: Brot

Brot backen – unsere liebsten Rezepte

Hier gibt es Rezepte für das einfachste Brot der Welt, Brot ohne Kneten sowie Brot-Klassiker wie Baguette und Ciabatta und vieles mehr!


© 2022 Seven.One Entertainment Group