- Bildquelle: Warner Bros. Entertainment Inc. © Warner Bros. Entertainment Inc.

Scott Porter plaudert ein wenig aus dem Nähkästchen über seinen Charakter George Tucker - seine Affären, echte Männerfreundschaften und was er sich für George wünscht!

George ist kein guter Single

George - Single? Zwei Begriffe die nicht zusammenpassen. "Ich persönlich würde es lieben, wenn George länger Single bleibt, aber er hat extreme Angst alleine zu sein", so Scott Porter im Interview mit Examiner.com. Nach seiner 15-jährigen Beziehung sieht man in Staffel 2 , wie er versucht Single zu bleiben. Doch er ist nicht sonderlich gut darin. Er stolpert von einer Beziehung in die Nächste: Er hat den Ruf, ein richtig guter Kerl zu sein. Klar, dass sich die weibliche Bevölkerung von Bluebell diese Chance nicht entgehen lassen möchte. Besonders Lynly erweist sich als hartnäckige George-Tucker-Anhängerin.

George sollte sich weiterentwickeln

Das Single-Dasein hätte für George auch etwas für sich, findet Scott: "Dann könnte er sich als Mann weiterentwickeln, anstatt ständig an eine Beziehung gebunden zu sein. Aber das ist in Staffel 3 erst einmal nicht drinnen."

Scott über echte Männerfreundschaft

Eine lang anhaltende Beziehung hat George zwar nicht, dafür läuft die Freundschaft mit Wade umso besser: Für Scott ist sie der Inbegriff einer wahren Männerfreundschaft. "Sie reden nicht wirklich über Frauen; sie streiten sich und versöhnen sich am nächsten Tag; sie beneiden sich nicht; sie wissen, wer sie als Männer sind und respektieren das. Sie geraten aneinander, aber am Ende des Tages, weiß man, sie kümmern sich umeinander. Ich wünschte es gäbe mehr davon!", schwärmt Scott.

Was nicht ist, kann ja noch werden!

Die neuen Folgen von "Hart of Dixie" aus Staffel 2 gibt es immer montags 21.10 Uhr auf sixx. Die ganze Folge gibt es im Anschluss sieben Tage lang zum kostenlos ansehen hier auf sixx.de!