- Bildquelle: sixx, Sabrina Litz © sixx, Sabrina Litz

Zutaten fürPortionen

0 Zutaten für den Vorteig:
250 g Roggenmehl
250 ml Wasser 30 °C
20 g Hefe
0 Zutaten für den Teig:
1 Vorteig
500 g Roggenmehl
250 g Weizenmehl
850 ml Wasser 30 °C
20 g Hefe
20 g Salz
5 g Fenchel
5 g Kümmel
5 g Zigeunerkraut/Bockshornklee (optional)
1 Knoblauchzehe (optional)
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Kochzeit: 30 Minuten
Insgesamt: 50 Minuten

Schüttelbrot: Rezept und Zubereitung

Schritt 1:
Für den Vorteig Hefe in eine Schüssel geben und warmes Wasser zugeben. Warten bis sich die Hefe aufgelöst hat und die Masse anschließend mit dem Roggenmehl zu einem weichen Teig verrühren. Bei ca 30 Grad eine Stunde ruhen lassen.

Schritt 2:
Den Vorteig mit den übrigen Zutaten vermischen. Anschließend 10 bis 15 Minuten ruhen lassen.

Schritt 3:
Den Teig in 150 Gramm große Stücke zerteilen. Ein Tuch mit Mehl bestäuben und die Teigstücke darauf bei 85 Prozent Luftfeuchtigkeit 10 Min ruhen lassen.

Schritt 4:
Dann geht's ans Schütteln: Das Teigstück auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und dieses schütteln, damit der Teig eine flache runde Form erreicht. Viel eleganter machen es geübte Bäcker aus Südtirol: Sie legen den Teig auf ein Holzbrett und schütteln ihn in einer kreisenden Bewegung, bis dieser schön flach und rund ist. Für diese Technik ist allerdings sehr viel Übung und Erfahrung notwendig. Schüttelt und kippt das Blech deshalb einfach solange hin und her, bis ein runder, ca. 1 cm dünner Fladen entsteht.

Schritt 5:
Das fertig geformte Schüttelbrot bei 210-220 °C (Ober- und Unterhitze) ca. 30 min ausbacken.

Hier geht's zur Videoanleitung für die Schüttelbrote: