Royales Gebäck

Napoleon mit Vanillecreme und Johannisbeerkonfitüre

Für viele Kuchen und Torten standen sie Pate: Könige, Kaiser, Prinzen und Prinzessinnen. Da wird es Zeit, auch Enies Ofen zu adeln und königliches Gebäck zu zaubern. Enie zeigt heute ein Gebäck, das den Namen eines kleinen großen Mannes trägt: Napoleon. Eine feine Komposition aus Blätterteig, Kompott und viel Vanillecreme. Einfach lecker!

24.04.2017
Für den Teig:
0 Fertiger Bio Butter-Blätterteig á 270 g
0 Mehl zum Bestäuben und Ausrollen
Für die Vanillecreme:
900 ml Sahne
1 Vanilleschote
3 Eigelbe
4 EL Zucker
1 EL Maisstärke
Für die Puderzuckerglasur:
200 g Puderzucker
4-5 EL Johannisbeergelee
Für die Füllung:
1 Glas rote Johannisbeerkonfitüre

Schritt 1:

Den Teig auf Backblechgröße ausrollen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und bei 180 Grad Umluft nach Packungsanleitung backen (oder Ober/Unterhitze bei 160 Grad).

zutaten_napoleon

Schritt 2:

Den Teig aus dem Ofen holen und, noch wenn er heiß ist, 12 Quadrate daraus schneiden (je 10 x 10 cm), 6 zur Seite legen.

Schritt 3:

Für die Vanillecreme die Maisstärke mit ca. 3 EL Sahne verrühren. Den Rest der Sahne, eine Prise Salz, Zucker, drei Eigelbe und die Vanilleschote in einen Topf geben, gut durchrühren und unter Rühren erwärmen. Die Maisstärke zur erwärmten Sahne geben und alles unter Rühren aufkochen. Wenn das Gemisch bindet, den Topf vom Herd nehmen. Auskühlen lassen und in einen Spritzbeutel geben.

Schritt 4:

Für die Glasur den Puderzucker und das Johannisbeergelee miteinander verrühren. Wenn sich der Puderzucker nicht komplett löst, streichen Sie die Mischung durch ein Sieb.

Schritt 5:

Auf 6 Teig-Quadrate zunächst die Konfitüre aufstreichen und dann die Vanillecreme mit einem Spritzbeutel aufdressieren. Zum Schluss die 6 Deckel mit der Glasur verzieren, dann aufsetzen.

Ihr habt Lust auf noch mehr königliche Atmosphäre und leckere Kuchen? Dann probiert doch mal den Groom's Cake ! Es ist der Lieblingskuchen von Prinz William und schmeckt unglaublich lecker!