Zutaten fürPortionen

450 gDoppelrahm-Frischkäse
4 gehaeufte ELPuderzucker
2 TLabgeriebene Zitronenschale
200 gkalte Schlagsahne
300 gHimbeeren
100 gLöffelbiskuits
4 BlattGelatine

Zubereitung:

  • Frischkäse, Puderzucker, abgeriebene Zitronenschale und Sahne mit den Schneebesen des Handrührgerätes zu einer glatten Creme vermischen
  • Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, anschließend ausdrücken und in warmen Wasser leicht erwärmen, bis sie flüssig wird. Nicht kochen lassen! 
  • Wenn die Gelatine flüssig ist, ein bisschen von der Creme dazugeben und verrühren
  • Anschließend die fertige Mischung zur übrigen Creme unterrühren
  • Himbeeren locker unterheben. Sie dürfen dabei gerne etwas aufplatzen
  • Die ganze Masse in eine mit Frischhaltefolie ausgelegte Auflaufform (ca. 30 x 20 cm) füllen und 2 Stunden im Gefrierschrank anfrieren lassen
  • In der Zwischenzeit Löffelbiskuits in einem Zerkleinerer ganz fein zerbröseln und in eine Schüssel füllen.

Fertigstellung: 

  • Himbeer-Käsekuchen-Masse portionsweise mit zwei Esslöffeln oder einem Eisportionierer entnehmen und ringsum in den Bröseln wenden
  • Auf ein Tablett mit Back- oder Pergamentpapier setzen
  • Nochmals in den Gefrierschrank geben, bis die Happen durchgefroren sind
  • Vor dem Servieren kurz antauen lassen.

Tipps: 

  • Man kann die Happen auch mit den Händen formen. Wenn die Masse zu weich wird, zwischendurch einfach immer wieder in den Gefrierschrank stellen.
  • Wenn Himbeer-Käsekuchen-Happen übrig bleiben, in einem Gefrierbeutel oder einer Frischhaltebox einfrieren.
  • Statt Löffelbiskuits kann man auch andere Plätzchen oder Cookies (ohne Füllung oder Schokolade) verwenden.

Käsekuchen-Fans werden in unserem großen Special garantiert fündig! Für den fruchtigen Käsekuchen-Geschmack haben wir Enies Cheesecake mit Zitronencrème für euch! 

Noch mehr leckere Rezepte: