DIY

Kleine Zimmer geschickt einrichten – Tipps und Ideen

Kleine Zimmer einrichten

Es gibt viele einfache Ideen, mit denen du dein kleines Zimmer stilvoll einrichtest und dem Raum sogar zusätzliche Größe verleihst. Diese vier Tipps können dir beim Einrichten deines kleinen Zimmers helfen.

Kleines Zimmer in hellen Tönen
Helle Farben und klare Strukturen - mit ein paar Tipps wirkt jedes Zimmer größer © iStock

1. Kleine Zimmer mit hellen Farben einrichten

Beim Einrichten von kleinen Räumen ist die Farbgebung ein wichtiger Faktor. Bei kleinen Zimmern eignen sich vor allem helle Farben gut. Diese reflektieren das Licht besser und sorgen so für eine optische Vergrößerung des Raumes. Versuche deshalb, für Wände und Möbel Farbtöne aus einer hellen Farbfamilie zu nutzen, um deinem Zimmer Größe zu verleihen.

Auch Kontraste aus hellen und dunkleren Farben erzeugen eine optische Tiefe im Raum. Farbliche Akzente, zum Beispiel in Form von Lampen oder Bildern, können deshalb auch gerne in einer dunkleren Nuance gewählt werden. Zu viele verschiedene Farben lassen das Zimmer jedoch unruhig und dadurch kleiner wirken. Besinn dich deshalb am besten auf zwei deutliche Farbakzente bei der Einrichtung deines kleinen Zimmers, anstatt auf viele Farbhighlights in unterschiedlichen Tönen zu setzen.

2. Kleine Zimmer geschickt einrichten – die richtigen Möbel

Wenn du dein kleines Zimmer einrichtest, solltest du auf die passenden Möbel achten. Besonders bei kleinen Räumen gilt das Motto: weniger ist mehr. Stelle dir deshalb lieber ein großes Möbelstück in dein Zimmer als mehrere kleine. Ein großes Sofa ist besser als eine Garnitur aus einem kleinen Sofa und zwei Sesseln. Mit einigen großen Möbelstücken wird das Zimmer nicht so vollgestellt wirken.

Beim Einrichten von kleinen Zimmern bieten sich auch Gartenmöbel an. Was zunächst komisch klingt, hat einen einfachen Grund: Gartenmöbel sind dafür gemacht, auf kleinstem Raum – wie zum Beispiel dem Balkon – für größte Gemütlichkeit und einen hohen Komfort zu sorgen. Daher eignen sich diese Möbel auch besonders gut, um kleine Zimmer einzurichten.

Mit filigranen Möbeln kannst du außerdem kleine Räume größer wirken lassen. Es muss nicht unbedingt der Tisch aus Massivholz sein oder die klobigen Stühle – Möbel mit dünnen Beinen, zum Beispiel aus Metall, lassen dem Raum Luft zum Atmen.

Auch Multifunktionsmöbel sind beim Einrichten von kleinen Räumen angebracht. Sie erfüllen nicht nur einen Zweck, sondern lassen sich für verschiedene Anlässe unterschiedlich nutzen. So lässt sich zum Beispiel der Arbeitstisch hinter einem Bild in der Wand verstecken oder der große Spiegel wird gleichzeitig zur Kleiderstange.

3. Optische Täuschung beim Streichen von kleinen Zimmern

Beim Streichen kannst du mit einfachen Tricks dein kleines Zimmer größer wirken lassen als es tatsächlich ist. Wenn du zum Beispiel die Wände nicht ganz bis zur Decke streichst, wirkt die Zimmerdecke höher, als sie in Wirklichkeit ist.

Auch mit Streifen an den Wänden lässt sich der kleine Raum optisch in der Höhe oder Länge vergrößern. Bei horizontalen Streifen an den Zimmerwänden wird der gesamte Raum höher und dadurch größer erscheinen. Wenn du deine Wände vertikal streichst, verlängert das den Raum optisch.

4. Die richtige Deko beim Einrichten von kleinen Zimmern

Kleine Zimmer wirken schnell vollgestellt und unordentlich, wenn du zu viel Deko an die Wände hängst oder in die Regale stellst. Konzentriere dich daher auf einige Stücke, anstatt dein Zimmer mit Deko vollzustellen.

Große Spiegel erweitern den Raum optisch ungemein, da sie das Licht reflektieren und so dem Zimmer zusätzlich Größe verleihen. Auch mit den Materialien deiner Dekoration kannst du zusätzlich dein kleines Zimmer vergrößern: Metall oder Glas zum Beispiel reflektieren das vorhandene Licht und erweitern so den Raum optisch.