Der himmlische Geschmack aus Nizza

Zitronentartelettes

Diese kulinarische Reise nach Nizza müsst ihr probiert haben: Die frischen Zitronen-Tartelettes mit Baiser sind ein wahres Gedicht.

1

Für den Teig:

250 g

Mehl

125 g

kalte Butter

60 g

Zucker

1 TL

Thymianblättchen

1

Ei

1

Für die Füllung:

3

Bio-Zitronen

3

Eier

150 g

Zucker

15 g

Speisestärke

80 g

Butter

1

Für die Baisers:

2

Eiweiß

125 g

Zucker

1

Außerdem:

8 cm

Tarteletteförmchen (je 10 Durchmesser)

1

Butter und Mehl für die Förmchen

1

Mehl zum Arbeiten

1

getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken

1

Bunsenbrenner

16 Zweige

Thymian zum Garnieren

Schritt 1:

Für den Teig in das Mehl eine Mulde drücken. Die Butter in Stückchen am Rand verteilen. Zucker, Thymian und das Ei in die Mulde geben. Alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Diesen in Folie wickeln und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Schritt 2:

Den Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Förmchen ausbuttern und mehlen. Den Teig auf bemehlter Fläche ca. 3mm dünn ausrollen und 12cm große Kekse ausstechen. Die Förmchen damit auskleiden. Den übrigen Teig zusammenkneten, erneut ausrollen und weitere Kreise ausschneiden, bis alle Förmchen mit Teig ausgekleidet sind.

Schritt 3:

Zurechtgeschnittene Backpapierkekse auf den Teig legen. Mit Hülsenfrüchten beschweren und die Teigböden im Ofen in ca. 15 Minuten hellbraun backen. Herausnehmen, Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen; Tarteletteböden auskühlen lassen.

Schritt 4:

Für die Füllung die Bio-Zitrone heiß waschen, abtrocknen und die Schale abreiben. Alle Zitronen auspressen. Die Eier in einer Schüssel verquirlen.

Schritt 5:

Zitronensaft mit dem Abrieb, Zucker und Stärke in einem Topf verrühren. Unter Rühren langsam erhitzen und einmal aufwallen lassen, dabei die Butter stückchenweise und die verquirlten Eier dazugeben. Alles unter Rühren bei schwacher Hitze dickcremig werden lassen (nicht kochen lassen, sonst flockt die Creme aus). Die Creme unter gelegentlichem Rühren leicht abkühlen lassen, dann in die Tartelettes füllen und glatt streichen.

Schritt 6: 

Für die Baisers das Eiweiß sehr steif schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen. In einen Spritzbeutel mit runder Tülle füllen und in Tupfen auf die ausgekühlten Tartelettes spritzen. Mit einem Bunsenbrenner abflämmen, mit Thymian garnieren und servieren.

Lust auf eine kulinarische Reise nach New York? Dann probiert unbedingt Enies leckeres Pastrami-Sandwich mit Tomaten-Paprika-Relish. Und zum Nachtisch passt ein Erdbeer-Cappuccino aus Rom perfekt dazu!

© Photocuisine

© 2022 Seven.One Entertainment Group