Vegan, gesund, glutenfrei: Pralinen mit Hasenusskern und Zartbitterglasur

Vegane Haselnuss-Pralinen

"Sweet & Easy"-Onlinebäckerin Mara zaubert gesunde Pralinen aus gemahlenen Mandeln, Mandelmus sowie zerkleinerten Datteln. Verfeinert werden die runden Kugeln mit einem Haselnusskern sowie einer feinen Zartbitter-Glasur.

Vegane Haselnuss-Pralinen: Rezept und Zubereitung 

  • Vorbereitungszeit 25 Min

25

Haselnüsse ganz, geröstet

100-120 g

Haselnüsse, gemahlen

125 g

Datteln, entsteint

40 g

Mandelmus

20 g

Kakaopulver

75 ml

Mandelmilch

1 Prise

Salz

150 g

Zartbitterschokolade 90%

50 g

Haselnüsse gehackt

Schritt 1: Herstellung der Pralinen-Masse

Für die Haselnusspralinen alle Zutaten außer der Mandelmilch und den ganzen Haselnüssen beginnend mit 100g gemahlenen Haselnüssen in einen Mixer geben und zu einer geschmeidigen, formbaren Masse mixen. Dabei nach und nach Mandeldrink hinzufügen und hin und wieder die Teigreste am Rand wieder nach unten schieben. Je nachdem noch Haselnüsse oder Mandeldrink hinzugeben, bis die richtige Konsistenz erreicht ist.

Schritt 2: Pralinen formen

Von der Haselnussmasse etwas abnehmen, eine Haselnuss in die Mitte drücken und die Masse zu einer Kugel formen. Kugeln kühl stellen.

Schritt 3: Pralinen veredeln

Inzwischen die Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen. Immer etwas Schokolade in eine kleine Schale geben, ein paar gehackte Haselnüsse dazu geben und die Kugeln darin wälzen. Auf ein Backpapier geben und trocknen lassen.

>> Hier findest du die Videoanleitung zum Rezept: 

Entdecke hier Enies beste Gebäcke:

Gebäcke

Kleine Gebäcke zum Nachbacken

Wer liebt sie nicht? Kleine und feine Gebäcke zum Naschen. Ob köstliche Macarons, Kekse, Windbeutel oder Brownies - hier findet ihr alle Rezepte, die das Herz begehrt.


© 2022 Seven.One Entertainment Group