Schokokuchen mit versunkenen Birnen: Das Rezept aus Enie backt

Schokokuchen mit versunkenen Birnen

Schokokuchen mit Birnen ist etwas ganz Besonderes. Und für Enie ist der König aller Obstbäume der Birnenbaum! Und viel besser findet sie die Kombination aus Birnenduft und Schokolade. Wer der gleichen Meinung ist oder einfach etwas neues ausprobieren will, sollte sich gleich ranmachen und nachbacken!

Schokokuchen mit versunkenen Birnen: Rezept und Zubereitung

  • Vorbereitungszeit 15 Min
  • Zubereitungszeit 45 Min
  • Gesamtzeit 60 Min

1

Für das Buttermandel-Topping:

70 g

Butter

120 g

Zucker

150 ml

Schlagsahne

100 g

Mandelblättchen

1

Für den Teig:

200 g

Mehl

4 EL

Speisestärke

3 TL

Backpulver

4 EL

Kakao

220 g

Butter

180 g

Zucker

3 Päckchen

Bourbon-Vanillezucker

1 Prise

Salz

4

Eier

150 g

Joghurt

100 g

Zartbitterschokolade

3 EL

Williams-Edelbrand

1

Für den Belag:

1,2 kg

kleine reife Birnen

1

Mal Saft von 1 Zitrone

Schritt 1: Topping herstellen

Für das Buttermandel-Topping Butter, Zucker, Sahne und Mandelblättchen in einem Topf aufkochen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Schritt 2: Teig verrühren

Für den Teig Mehl mit Stärke, Backpulver und Kakao mischen und in eine Rührschüssel sieben. Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz, Eier und Joghurt zur Mehlmischung geben und mit den Schneebesen des Handrührgerätes verrühren. Schokolade grob hacken und mit Williams-Edelbrand unter den Teig ziehen.

Schritt 3: Birnen vorbereiten

Birnen schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und Birnenviertel an der Rückseite fächerartig einschneiden. Mit Zitronensaft beträufeln.

Schritt 4: Kuchen backen

Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen. Birnenviertel mit der eingeritzten Rückseite nach oben in den Teig drücken. Mandelmischung gitterartig zwischen den Birnen verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 160 °C ca. 35 Minuten backen. Danach die Temperatur auf 190 °C erhöhen und Kuchen weitere 10 Minuten backen.

Tipp 1: Das Buttermandel-Topping erinnert an einen Butterkuchen. Dies hier ist aber eine neue Variante, bei der die Buttermandeln in Streifen auf dem Kuchen verteilt werden. Wer mag, kann die Mandeln aber natürlich auch gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen.
Tipp 2: Durch die Erhöhung der Backtemperatur ganz zum Schluss wird das Mandeltopping besonders knusprig.


© 2022 Seven.One Entertainment Group