Das Gastrezept von Kristiane Kegelmann

Schoko-Ingwer-Würfel

So ein Kuchen-Kunstwerk sieht man nicht alle Tage! Enies Gast Kristiane Kegelmann zeigt euch gemeinsam mit Enie wie ihr den stylischen Schoko-Ingwer-Würfel kreiert.

1

GEWUERZ-SCHOKOLADENKUCHEN:

50 g

Butter, weich

20 g

Honig

40 g

Agavensirup

60 g

Eigelb (3 Stk.)

1 Msp

Orangenzeste, fein gerieben

1 Msp

Zitronenzeste, fein gerieben

1 Msp

Zimt

1 Msp

Lebkuchengewürz

50 g

Edelbitter Kuvertüre 72%

90 g

Eiweiß (3 Eier)

50 g

Mandelmehl

10 g

Kakaopulver, schwach entölt

1

INGWERCREME:

250 g

Sahne

13 g

Ingwer

350 g

weiße Schokolade

40 g

Butter, weich

1

DEKO:

100 g

Honig-Marzipan (Bio-Laden)

1

Lebensmittelfarbe in Grün

1

Maisstärke

1

Goldfarbe

Für den Kuchen:

Für den Gewürz-Schokoladenkuchen zunächst die Eier trennen.

Eiweiß und 30 g Agavensirup cremig schlagen, beiseite stellen.

Anschließend Butter, Honig, 10 g Agavensirup und Gewürze schaumig schlagen, nach und nach Kakao und die Eigelbe dazu geben, weiter aufschlagen.

Kuvertüre schmelzen und langsam einfließen lassen, während die Maschine langsam weiterrührt.

Alles nochmals kurz aufschlagen, bis die Masse gleichmäßig glänzt.

Mandelmehl und Kakao unterheben.

Anschließend beide Massen vermengen. Dünn auf ein Backblech mit Backpapier streichen. Für 7-8 min bei 180 ° C Ober-/Unterhitze backen.

Ingwercreme:

Ingwer raspeln.

Sahne aufkochen, den Ingwer unterheben und 30 Minuten ziehen lassen.

Gezogene Sahne durchsieben, wieder kurz erwärmen, gleichzeitig Schokolade schmelzen.

Beides mit dem Pürierstab pürieren, anschließend die Butter einpürieren.

Würfel füllen:

Der ausgekühlte Kuchen wird nun in drei gleich breite Streifen geschnitten.

Auf den untersten Boden wird die Hälfte der Ingwercreme gegeben und mit der Palette gleichmäßig verteilt. Der zweite Boden wird aufgelegt und der Rest der Creme gleichmäßig verstrichen, bevor der letzte Boden aufgelegt wird. Die „Schnitte“ sollte nun 3,5 cm hoch sein.

Die Schnitte ca. 10-15 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Marzipan-Dekor:

Während die Würfel fest werden, kann die Hälfte des Marzipans mithilfe von ein wenig Maisstärke erst mit der grünen Lebensmittelfarbe eingefärbt und anschließend hauchdünn (ca. 1mm) ausgerollt werden. Das Gleiche geschieht mit der zweiten naturfarbenen Marzipanmasse.
Es werden Quadrate mit den Maßen 3,6x3,6 cm ausgeschnitten, die Hälfte wird dann diagonal halbiert .

Zusammenbau:

Nun wird die „Schnitte“ in 3,5 cm breite Streifen und im Anschluss im Querschnitt wieder im 3,5 cm Abschnitte geschnitten.

Die 8 entstandenen Würfel werden zu einem großen Würfel zusammengesetzt und mit den Quadraten und Dreiecken aus Marzipan in grün und naturfarben dekoriert (mit etwas geschmolzener Schokolade von der Ingwercreme ankleben).

Die Goldfarbe kann man vorsichtig auf das naturfarbene Marzipan pinseln. Der Würfel wird dadurch strahlen und sehr edel aussehen.

Auch mit Enies Dripping-Cake könnt ihr eure Gäste zum Staunen bringen! Wer es lieber fruchtig mag, sollte sich Enies Mango-Cheesecake mit süßem Minz-Pesto nicht entgehen lassen.

© Photocuisine

© 2022 Seven.One Entertainment Group