Das Rezept aus Enie backt

Russischer Kasten-Zupfkuchen mit Stachelbeeren

© sixx

Der Russische Zupfkuchen ist ein wahrer Klassiker und bei jedem Kaffeekränzchen gern gesehen. Enie schafft es jedoch sogar bei diesem Leckerbissen ihn noch besser zu machen: Mit Stachelbeeren und dann auch noch in der praktischen Kastenform? Perfekt! 

Russischer Kasten-Zupfkuchen mit Stachelbeeren: Rezept und Zubereitung

Für den Schoko-Mürbeteig:

150 g

Mehl

20 g

Kakaopulver

50 g

Zucker

1 Prise

Salz

1

Ei

75 g

Butter

Für die Stachelbeer-Quark-Creme:

300 g

Stachelbeeren

300 g

Magerquark

200 g

Schmand

80 g

Zucker

1 Packung

Vanillin-Zucker

2 TL

Speisestärke

2

Eier

Für ca. 16 Stücke Zupfkuchen:

Schritt 1: 

Mehl, Kakao, Zucker, Salz, Ei und Butter zu einem glatten Mürbeteig verkneten. Teig in Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen. 

Schritt 2: 

1/4 des Teigs abnehmen. Übrigen Teig rechteckig (ca. 15 x 30 cm) ausrollen. Teig in eine gefettete Kastenkuchenform legen, die schmalen Seiten dabei frei lassen. Gut andrücken. 

Schritt 3: 

Stachelbeeren putzen, waschen und gut abtropfen lassen. Quark, Schmand, Zucker, Vanillin-Zucker, Stärke und Eier glatt verrühren. Stachelbeeren unterheben. Quarkmasse in die Form geben. Restlichen Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und in Stücke zupfen. Teigstücke auf die Quarkcreme legen. Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 175 °C auf der unteren Schiene 50-60 Minuten backen. 

Tipp 1: Wer mag, kann auch mit Ausstechern kleine Motive ausstechen und diese auf den Kuchen legen, z.B. Herzen, Sterne, Handtaschen, Schuhe, Krönchen...

Tipp 2: Im Winter statt frischer Stachelbeeren einfach Stachelbeeren aus dem Glas verwenden.


© 2022 Seven.One Entertainment Group