Anzeige
Alte Kuchenreste in eine köstliche Nascherei verwandelt

Punschkrapfen

sixx

Aus alt mach neu! Enie ist zu Gast beim Wiener Patissier Jürgen Vsetecka. Der zaubert aus alten Kuchenresten eine unglaublich leckere Nascherei. Verfeinert werden die Punschkrapfen mit Marillenmarmelade und Rum. Der rosa Fondant macht die kleinen Küchlein auch optisch zu einem Highlight.

Anzeige

Punschkrapfen: Rezept und Zubereitung 

  • Vorbereitungszeit 50 Min
  • Zubereitungszeit 720 Min
  • Gesamtzeit 770 Min

1

BÖDEN

200 g

weiche Butter

200 g

Puderzucker

200 g

glattes Mehl

4

Eier

1

FÜLLUNG

2,5 kg

Kuchen- /Biskuit-Reste

3-5 tablespoon

Marillen- oder Aprikosenmarmelade

2 cl

Rum (je nach Geschmack)

1 Packung

. Fondant

Zubereitung des Bodens: 

  • Alle Zutaten für die Böden schaumig aufschlagen.
  • Den Teig teilen und auf 2 Backbleche in einer Größe von ca. 30x30cm verstreichen. 
  • Ihr könnt die Größe auch variieren, wenn Ihr keine 30x30cm Backform habt, da die Böden die gleiche Größe haben sollten, wie die Form in der Ihr später die Böden mit der Füllung zusammenbringt.
  • Dann bei 190 Grad Ober/Unterhitze backen, bis er goldbraun ist.

Zubereitung der Füllung: 

  • Die Kuchenreste mit der Marmelade und dem Rum gut vermengen und abschmecken.

Fertigstellen der Punschkrapfen:

  • Einen der beiden Böden in eine gleich große eckige Form legen, Füllung darauf verteilen und mit dem zweiten Boden abdecken. Mit einem weiteren Blech abdecken und über Nacht beschweren und kühlen. 
  • Aus der Form lösen, mit Marmelade bestreichen, Würfel herausschneiden und in Rosa Fondant glasieren.

>> Zur Videoanleitung: 


© 2022 Seven.One Entertainment Group