Bella Pizza

Pizza mit rotem Basilikum, grünem Spargel und Tomaten

© Photocuisine

Luftiger und lockerer Hefeteig, selbstgemacht, bildet das Fundament dieser außergewöhnlich Pizza. Bester grüner Spargel und knackige Kirschtomaten aus Italien als Belag garniert mit einer Hand voll frischen Rucola auf einer dünnen Schicht aus echtem Pesto.

Pizza mit rotem Basilikum, grünem Spargel und Kirschtomaten                     

  • Vorbereitungszeit 30 Min
  • Zubereitungszeit 25 Min
  • Gesamtzeit 55 Min
Für den Teig:

600 g

Mehl

1 Würfel

Hefe

300 ml

Wasser (lauwarm)

3 EL

Gänseschmalz

2 TL

Salz

1 TL

Zucker

1

Mehl für die Arbeitsfläche

Für den Belag:

1 Bund

grüner Spargel

1

Salz

300 g

Kirschtomaten

2 Zweige

rotes Basilikum

1 handvoll

Rucola

1 g

Kuel Mozzarella à 125 g

4 EL

Pesto

1

frisch gemahlener Pfeffer

1

Außerdem:

1

Eiswürfel

1

Backblech

1

Backpapier

Schritt 1:
Die gesamten Zutaten für den Teig mit 300ml lauwarmen Wasser vermengen und durchkneten. Anschließend an einem warmen Ort mindestens 40 Minuten aufgehen lassen. Spargel gründlich waschen. Im unteren Drittel schälen und 2 cm kürzen. In kochendem Salzwasser 5–7 Minuten blanchieren und danach sofort in Eiswasser abschrecken. Gut abtropfen lassen.

Schritt 2:
Kirschtomaten unter fließendem Wasser reinigen und in vier Teile schneiden. Basilikum säubern, zum Trocknen gut schütteln und anschließend die Blätter zupfen. Rucola ebenfalls Waschen und schütteln bis er trocken ist. Die Eigenflüssigkeit des Mozzarella-Käse abtropfen lassen und in kleine Würfel schneiden. Währenddessen den Ofen auf 230 Grad vorheizen.

Schritt 3:
Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Pizzateig darauf rund ausrollen. Mit dem Pesto den Teig bestreichen und das Ganze auf ein Backblech legen. Halbierten Spargel und die restlichen Zutaten auf dem Pizzaboden ausbringen und nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 4:
Im vorgeheizten Backofen 15–20 Minuten garen, bis die Teigränder goldbraun gebacken sind. Die Pizza aus dem Backofen holen und den Rucola darauf geben.

Tipp: Noch besser gelingt die Pizza bei Verwendung eines Pizzasteines. 

(Rezept: Jan Wischnewski)


© 2022 Seven.One Entertainment Group