Pizza, Pizza, Pizza

Pizza mit Ricotta, Tomaten und Rucola

© Photocuisine

Auf lockerem und leichtem, natürlich selbstgemachten, Hefeteig liegt eine Schicht feinster Tomatensoße aus frischen italienischen Tomaten. Bestreut mit Ricotta und saftigen Kirschtomaten darf auch eine Handvoll Rucola nicht fehlen!

Pizza mit Ricotta und Tomaten                                                                           

  • Vorbereitungszeit 25 Min
  • Zubereitungszeit 15 Min
  • Gesamtzeit 40 Min
Für den Teig

600 g

Mehl

42 g

Hefe (1 Würfel)

300 ml

lauwarmes Wasser

3 EL

Gänseschmalz

2 TL

Salz

1 TL

Zucker

Für den Belag:

5

Tomaten

1

Salz

1

Pfeffer

2 EL

Tomatenmark

300 g

Kirschtomaten

50 g

grüne Oliven ohne Stein

50 g

schwarze Oliven ohne Stein

1

Mehl für die Arbeitsfläche

1 Liter

Ö für die Bleche

180 g

Ricotta

1 handvoll

Rucola

Außerdem:

1

Mixer

Schritt 1:
Mehl, Hefe, Wasser, Gänseschmalz lange und gründlich zu einem Teig verkneten Salz und Zucker dazugeben. An einem warmen Platz rund 40 Minuten stehen lassen bis der Teig aufgeht.

Schritt 2:
Die normalen Tomaten säubern, Strunk entfernen und pürieren. Das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Tomatenmark verrühren. Die Kirschtomaten säubern und in zwei Hälften teilen. Oliven in Scheiben schneiden. Backofen auf 240 Grad aufheizen lassen.

Schritt 3:
Teig in 6 Teile portionieren. Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und jede Portion rund ausrollen. Blech einölen, Pizza Teigling dort drauflegen und mit dem Tomatenpüree bestreichen. Ricotta und Oliven darauf verteilen, nach Belieben pfeffern.

Schritt 4:
15 Minuten im Ofen backen lassen. Währenddessen Rucola säubern und durch Schütteln trocknen. Abschließend auf die fertige Pizza legen und servieren. 

(Rezept: Jan Wischnewski)


© 2022 Seven.One Entertainment Group