So schmort die Nuss!

Pecannuss-Pinienkern-Braten

© sixx

Nüsse können auch anders - ganz anders! Enie zeigt uns, wie man aus den Hülsenfrüchten einen unfassbar leckeren Braten zaubert. Ihr Pecannuss-Pinienkern-Braten bringt definitiv frischen Wind in die Küche und auch Vegetarier kommen mal auf ihre Braten-Kosten!

Außerdem:

1 Stück

Alufolie

1

Backpapier

keine Einheit

Für das Quitten-Chutney:

150 ml

Wasser

0.5

Bio-Zitrone (Saft)

1

große Quitte (300 g)

1

Zwiebel

2 EL

Öl

40 ml

heller Balsamico-Essig

100 ml

trockener Weißwein

1

kleines Lorbeerblatt

2 EL

Zucker

2 Stiele

Thymian

1 TL

gestrichener Speisestärke

1 Prise

Salz

1 Prise

schwarzer Pfeffer

Zum Überbacken des Bratens:

5 EL

geriebener Pecorino

1 EL

Butter

Für den Braten:

200 g

Pinienkerne

100 g

Pecannusskerne

3

kleine Zwiebeln

200 g

Knollensellerie

200 g

Möhren

4

Eier (Gr. M)

200 g

Schmand

1 Prise

Salz

1 Prise

Pfeffer

2 EL

Öl

100 g

geriebener Pecorino

1 Portion

fein gehackte Petersilie

1 Portion

fein gehackter Thymian

  • Vorbereitungszeit 25 Min
  • Zubereitungszeit 50 Min
  • Gesamtzeit 75 Min

Schritt 1:
Für den Braten Pinienkerne und Pecannüsse etwas zerkleinern und in einer Pfanne ohne Fett leicht rösten, bis sie beginnen zu duften. Zwiebeln pellen und fein würfeln. Sellerie und Möhren putzen, waschen und fein würfeln. 

Schritt 2:
Eier und Schmand verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse darin etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Pinienkerne, Pecannüsse, gebratenes Gemüse, Pecorino und Kräuter mischen. Mit der Eier-Schmand-Masse verrühren. 

Schritt 3:
Eine Kastenform (ca. 1,5 Liter) mit Alufolie auslegen. Den Teig einfüllen und glatt streichen. Den Pecorino zum Überbacken darüber streuen und die Butter in Flöckchen darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180 °C / Umluft: 160 °C / Gas: Stufe 3) etwa 50 Minuten goldbraun backen. Nach 30 Minuten eventuell mit Backpapier abdecken. 

Schritt 4:
Für das Chutney Wasser und Zitronensaft in eine Schüssel geben. Quitte waschen, schälen, vierteln, Kerngehäuse herausschneiden. Quitte in Stücke schneiden und sofort in das Zitronenwasser legen. 

Schritt 5:
Zwiebel pellen und fein würfeln. Öl erhitzen. Zwiebelwürfel darin andünsten. Quitte, Essig, Weißwein, Lorbeer und Zucker zufügen, aufkochen und ca. 30 Minuten einkochen lassen. 5 Minuten vor Ende der Garzeit Thymian waschen, trocken tupfen und Blättchen abstreifen. 

Schritt 6:
Stärke und etwas Wasser glatt rühren. Chutney damit binden, nochmals aufkochen. Thymianblättchen zum Schluss unter das Chutney rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Braten servieren.

Doch noch Lust auf einen Fleischbraten? Der Braten mit Honig-Sojasoße auf fem.com ist ein wahrer Gaumenschmaus!


© 2022 Seven.One Entertainment Group