Das Gastrezept von Stefanie Giesinger

Medoviktorte – Russische Honigtorte

© sixx/Leonie Hinrichs

Die Medoviktorte ist eine russische Torte mit einem betörenden Honig-Geschmack. Hier gibt es das Original-Rezept!

1

FUER DEN TEIG:

3

Eier

6 EL

Honig (klar, kräftiger Geschmack, z.B. Waldhonig)

150 g

Butter

300 g

Zucker

1 Paeckchen

Backpulver

1 Prise

Salz

600 g

Mehl

1

FUER DIE CREME:

200 g

Zucker

200 g

Butter

500 ml

Milch

2 EL

Speisestärke

Medoviktorte – Russische Honigtorte: Rezept

Zubereitung der Honigtorte:

  • Den Backofen auf 180° (Ober- und Unterhitze) vorheizen
  • Eier mit dem Handrührer schlagen
  • Danach den Honig, 150g Butter in kleinen Stücken, Zucker, Backpulver und das Salz dazugeben und leicht vermischen
  • Das Ganze über einem Wasserbad erwärmen und aufschlagen, bis es das dreifache Volumen hat
  • 200g Mehl in eine Schüssel geben und langsam die warme aufgeschlagene Masse dazugeben
  • Dann das restliche Mehl dazugeben und einen Teig kneten
  • Aus der Teigrolle 10 kleine Fladen formen und diese warmhalten (z.B. in der Schüssel über dem Wasserbad)
  • Jeweils einen Teigfladen nehmen und diesen in Kreisform ausrollen (Eine Untertasse als Maß nehmen)
  • Alle 10 Teige sollten die gleiche Form haben
  • Dann alle Teigkreise ca. 5 Minuten nacheinander backen
  • Sie sollten hell bis goldgelb sein, bitte darauf achten, dass sie nicht zu dunkel werden
  • Falls beim Backen Blasen entstehen, einfach flach drücken oder durchstechen, damit die Luft austreten kann
  • Alle gebackenen Teige auskühlen lassen

Für die Medoviktorten-Creme:

  • Für die Zubereitung der Creme 300ml Milch aufkochen
  • 200 g Butter (Zimmertemperatur) in kleinen Stücken und 200g Zucker dazugeben
  • Den Rest der Milch mit 2 EL Speisestärke verrühren und zur heißen Milchcreme in den Topf geben
  • Alles gut vermischen und langsam aufkochen, bis es dickflüssig wird

Fertigstellung:

  • Dann wird die Torte gebaut: Neun der gebackenen Kreisteige mit der Creme bestreichen und aufeinanderstapeln
  • Den Tortenturm mit der restlichen Creme ummanteln
  • Den zehnten gebackenen Teig, der übrigbleibt, fein zerkrümeln und über den Kuchen oben sowie an den Seiten streuen
  • Den Kuchen über Nacht in den Kühlschrank stellen, ziehen lassen und kühl servieren

Ideen für Extras:

  • Das ist ein Originalrezept. Die Creme könnte man noch mit Vanillezucker oder Vanilleessenz pimpen
  • Wer mag, könnte auch noch etwas Dulce de Lecce oder Milchmädchen Karamell dazugeben
  • Zu den Teigfladenbröseln könnte man noch etwas braunen Zucker, Zitronenabrieb und frisch gemahlene Walnüsse mischen

Zur Videoanleitung für die Medoviktorte: 

Torten: Rezepte

Backrezepte für Torten

Enies Torten sind süß, bunt und lecker. Von Geburtstag bis Hochzeit, von Beeren bis Schoko - hier findet ihr Torten-Rezepte für jede Gelegenheit.


© 2022 Seven.One Entertainment Group