Anzeige
Kleine Sünden selbstgemacht

Kokos-Pralinen

© sixx.de

Bunt, trendy kreativ: Hier werden süße Träume wahr! Die kleinen Kokos-Pralinen versprechen ein wahres Geschmackserlebnis!

Anzeige

Kokos-Pralinen: Rezept und Zubereitung

25 g

Butter

75 g

Zartbitter-Kuvertüre

30 g

gemahlene Haselnüsse

130 g

weiße Kuvertüre

2 EL

Kokosfett

25 g

Puderzucker

Zubereitung: 

  • In einen Topf im Wasserbad gebt ihr 130 g weiße Kuvertüre und 2 EL Kokosfett.
  • Beide Zutaten verrührt ihr so lange, bis eine cremige Masse entsteht.
  • Nun nehmt ihr Herzförmchen aus Silikon und füllt die weiße Masse bis zur Hälfte in jede Herzform ein.
  • Das Ganze geht nun für 15min in den Kühlschrank.
  • Währenddessen macht ihr den dunklen Teil der Pralinen: In den Topf im Wasserbad gebt ihr 25g Butter, 75 g Zartbitter-Kuvertüre, 25 g Kokosfett und 25 g Puderzucker.
  • Jetzt wieder alle Zutaten zu einer cremigen Masse verrühren.
  • Am Ende gebt ihr 30 g gemahlene Haselnüsse dazu und vermengt nochmal alles miteinander.
  • Auf den mittlerweile festen, hellen Teil der Pralinen gebt ihr nun die dunkle Schokoladenmasse.
  • Nun geht es nochmal für 1 Stunde ins Gefrierfach.
  • Zum Abschluss noch mit Kokosflocken bestreuen.

Diese Pralinen eignen sich perfekt für jede Party! In unserem großen Special findet ihr viele weitere leckere Party-Rezepte.

Mehr Informationen
Kastanien–Pralinen:  Das Rezept von Barbara Ullmann
Rezept

Kastanien-Pralinen

  • 11.09.2019
  • 13:54 Uhr

© 2022 Seven.One Entertainment Group