Ein Dessert aus der Sündenfrucht

Apfel-Tarte klassisch nach Rezept

© Photocuisine

Apfelkuchen nach französischer Art - der Tarte. Leicht gesüßter Mürbeteig als Boden für eine Creme aus echtem Ricotta und großzügig belegt mit vielen frischen Äpfeln. Abgerundet wird der Kuchen durch herzhafte Rosinen.

250 g

Mehl

3 EL

Zucker

1 Prise

Salz

130 g

Butter

1

Ei (Größe L)

1 Portion

Butter für die Form

500 g

Äpfel

200 g

gemahlene Mandeln

100 ml

Sahne

200 g

Ricotta

3

Eier

80 g

Zucker

30 g

Rosinen

1

Frischhaltefolie

1 cm

Springform 23

1 Portion

getrocknete Hülsenfrüchte

  • Vorbereitungszeit 35 Min
  • Zubereitungszeit 30 Min
  • Gesamtzeit 65 Min

Schritt 1:
Mehl, Zucker und Salz in einer Schüssel verrühren. Butter in Stücke teilen und über das Gemisch streuen. Die Menge mit den Händen reiben, bis das Gemisch einen sandigen Charakter hat. Ei dazugeben und alles zu einer glatten Masse verkneten. Teig in Frischhaltefolie wickeln und 3 Stunden kalt stellen.

Schritt 2:
Backofen vorheizen (210 Grad). Backform mit Butter einstreichen. Arbeitsplatte mit Mehl bestreuen und darauf den Teig für die Tarte ausrollen. Anschließend den Teig in die Backform geben. Den Teigboden an mehreren Stellen mit einer Gabel anstechen. Teig mit Backpapier abdecken und mit getrockneten Hülsenfrüchten beschweren. Kuchen samt Hülsenfrüchten 10 Minuten vorbacken.

Schritt 3:
In der Zwischenzeit Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und spalten. Kuchenboden aus dem Backofen nehmen, Hülsenfrüchte und Backpapier entfernen. Früchte auskühlen lassen. Backofen auf 180 Grad herunterdrehen.

Schritt 4:
Mandeln, Sahne, Ricotta, Eier, 80 g Zucker und Rosinen vermengen. Masse auf dem Teigboden streichen und mit Apfelspalten belegen. Restlichen Zucker über den Teig streuen. Den Kuchen weitere 30 Minuten zur Apfel-Tarte fertig backen.

Alle Clips und Rezepte aus der Sendung findet ihr auch auf sixx.de!

Probiert auch Enies leckere Apfelstrudel oder den köstlichen rustikalen Apfelkuchen!


© 2022 Seven.One Entertainment Group