- Bildquelle: Warner Bros. Entertainment Inc. © Warner Bros. Entertainment Inc.

VORSICHT! SPOILER! Das ist vielleicht eine Folge von " Hart of Dixie " – Herzklopfen pur. Endlich scheint wieder was zwischen Wade und Zoe zu laufen – allerdings nicht das, was wir uns so unfassbar wünschen würden: Sie brauchen sich, als Freunde und zum ersten Mal klappt das in dieser Folge - einfach hinreißend.

Wade, Vivian und der kleine große Feind

Zoe ( Rachel Bilson ) und Wade ( Wilson Bethel ) sind immer noch füreinander da, als Freunde und das können die beiden gerade ziemlich dringend gebrauchen. Wades Problem: Der kleine Harley. Vivians Sohn macht ziemliche Anstalten, wenn es um den neuen Freund seiner Mutter geht. Verständlich einerseits, andererseits für Wade ziemlich nervtötend. Zoe legt allerdings ein Wort für Wade ein – nein, kein gutes, typisch Zoe  – aber trotzdem lässt sich der kleine Sturkopf überzeugen.

Zoe, Joel und der Hausdrachen

Auch Zoe ist auf Wades Hilfe angewiesen. Es geht um Winifred Wilkes. Die werte Dame hasst New Yorker und so haben Zoe und Joel nur geringe bis gar keine Chancen, ihr Haus zu mieten. Wade soll das ganze richten. Am Ende der Folge brechen die Herzen aller Zade-Fans. Nicht nur, dass Wade und Zoe jetzt neue Beziehungen haben, nein: Joel und Zoe beschließen ein Haus zu kaufen – wenn das nicht ernst ist, dann wissen wir auch nicht!

George, Lynly und seine Ex

Lynly rastet aus: Mit einem Lockenstab verbrennt sie bei einem "Unfall" ein Teil von Tansys Haaren. George ( Scott Porter ) schießt Lynly ab – irgendwie zu recht! Sie beenden die Beziehung zwar auf sehr faire und erwachsene Weise, trotzdem packt Lynly ihre Sachen, um Bluebell zu verlassen. Gibt es nun eine neue Chance für George und Tansy? Nebenbei bemerkt, ist Tansy ja auch wieder eine Single-Lady!

Lavon, Shelby und die Rettung von Bluebell

Wir erinnern uns an die Versuche, Bluebell zu retten, um die Verschmelzung mit Fillmore zu verhindern? Ja soweit so gut. der Lieutenant Governor besucht Die Kleinstadt und soll mit Hilfe der historischen Sehenswürdigkeiten überzeugt werden, die Städte nicht zu verschmelzen. Eins ist seltsam: Shelby verlässt während des Besuchs nicht ein einziges Mal ihr Haus und dann kommt auch noch heraus, dass das Kind gar nicht aus dem "Reagenzglas" stammt. Gibt es einen Zusammenhang zwischen Shelbys Schwangerschaft, ihrem eigenartigen Verhalten während des Besuchs und dem Lieutenant Governor?

Text: Katharin Gawelek