Zutaten fürPortionen

300 gButternut Kürbis, entkernt und geschält
500 gMehl
100 gButter, weich
75 gZucker
15 gHefe, frisch
10 gVanillezucker
1 Prise Salz
2 Eier
Vorbereitungszeit: 90 Minuten
Kochzeit: 35 Minuten
Insgesamt: 125 Minuten

Kürbis-Hefezopf: Rezept und Zubereitung 

Schritt 1: Zubereitung des Kürbis

Den Kürbis in kleine Stücken schneiden und mit wenig Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Für etwa 10 Minuten sanft köcheln lassen, bis der Kürbis ganz weich ist.    

Danach mit einem Pürierstab oder einem Mixer fein pürieren, dann abkühlen lassen. 

Schritt 2: Teig herstellen

Wenn das Kürbispüree abgekühlt ist, mit der Hefe, dem Zucker sowie dem Vanillezucker gut verrühren. Das Mehl und die beiden Eier hinzufügen und kurz auf niedriger Stufe verkneten, bis alle Zutaten miteinander verbunden sind. Zuletzt die Butter in kleinen Stücken hinzufügen und alles mehrere Minuten in der Küchenmaschine kneten.

Den Teig anschließend abgedeckt in einer geölten Schüssel für mindestens eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich deutlich vergrößert hat.  

Schritt 3: Hefezopf flechten

Dann den Teig (ohne ihn nochmal zu kneten) auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und in drei gleichgroße Teile aufteilen. Drei Stränge von etwa 60cm Länge daraus formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Die drei Teig-Stränge zu einem Zopf flechten.

Schritt 4: Hefezopf backen

Mit einem sauberen Küchentuch abdecken und nochmal eine halbe Stunde gehen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C vorheizen.

Dann den Kürbiszopf im vorgeheizten Ofen für etwa 30-35 Minuten goldbraun backen.

TippDazu passen Chutneys, Quittengelee und herzhafte Käsesorten oder hauchdünn geschnittener Schinken.

>> Hier findest du die Videoanleitung zum Rezept: 

Entdecke hier Enies beste Gebäcke: 

Weitere köstliche Kürbis-Rezepte: