- Bildquelle: sixx/Leonie Hinrichs © sixx/Leonie Hinrichs

Zutaten fürPortionen

200 gQuark
6 ELMilch
3 Eier
8 ELneutrales Öl
100 gZucker
400 gMehl
1 PriseSalz
1 PäckchenBackpulver
1 TLunbehandelte Zitronenschale
2 weitere Eier zum Verquirlen

Folge20_Gluecksschweinchen_Zutaten

Zubereitung: 

  • Quark, Milch, Eier, Öl, eine Prise Salz, Zitronenschale und Zucker in eine Schüssel geben. 
  • Das Backpulver mit dem Mehl vermischen und beides zu der Quark-Öl-Masse sieben. 
  • Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten und sofort weiterverarbeiten!
  • Den Teig etwa 0,5 cm dick ausrollen. 
  • Für jedes Glücksschweinchen mit einem Wasserglas große Kreise (ca. 6cm Durchmesser) für den Schweinchenkopf ausstechen. 
  • Dann für jedes Schweinchengesicht mit einem kleineren Glas zwei kleine Kreise für Ohren und Rüssel (ca. 3cm Durchmesser) ausstechen.
  • Den Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen. 
  • Zwei weitere Eier verquirlen.
  • Die großen Kreise auf das Backblech legen. 
  • Dann den Rüssel auflegen und etwas festdrücken. 
  • Den zweiten kleinen Kreis in der Mitte teilen und als Ohren oben links und rechts des Schweinchengesichts ansetzen. 
  • Mit einem Zahnstocher zwei Nasenlöcher in den Rüssel bohren und alles mit Ei bestreichen. 
  • Glücksschweinchen für ungefähr 20 Minuten hellbraun backen.
  • Nach dem Abkühlen können die Schweinchengesichter noch verziert werden. 
  • Dafür kann man kleine Dekoaugen im Backzubehörladen kaufen und mit einem Zuckerguss aus Puderzucker und Zitrone aufkleben. 
  • Man kann sie aber auch selber machen: Dazu mit Eiweiß und Puderzucker die Augen aufmalen. 
  • Als Pupille verwendet man einen Klecks Nutella oder Kuvertüre.

Zur Videoanleitung für die Glücksschweinchen:

In unserem Silvester-Special gibt's viele weitere Snackideen.