Zutaten fürPortionen

0 Für die Ensaimadas:
500 g Mehl
1 abgeriebene Schale von einer Bio-Zitrone
2 EL Zucker
1 Würfel frische Hefe (42 g)
75 g Schmalz (z.B. Schweineschmalz oder Butterschmalz)
¼ l lauwarme Milch (oder Sahne)
1 Prise Salz
0 Für die Füllung:
1 ½ l Vanille-Eis
225 ml Sangria
2 Tropfen Rumaroma (optional)
1 Portion rote Lebensmittelfarbe (optional)
0 Außerdem:
1 Eigelb
1 TL Sahne oder Milch zum Bestreichen
1 Schälchen Puderzucker zum Bestäuben
1 Backpapier
Vorbereitungszeit: 40 Minuten
Kochzeit: 20 Minuten
Insgesamt: 60 Minuten

Schritt 1:
Mehl, Zitronenschale, Zucker, Hefe, Schmalz, Milch und Salz mit einer Küchenmaschine mit Knethaken zu einem glatten Hefeteig verkneten. Die Küchenmaschine sollte ca. 5-7 Minuten auf schnellster Stufe laufen, damit sich der Kleber richtig ausbilden kann. Mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort 15-20 Minuten gehen lassen.

Schritt 2:
Teig kurz durchkneten. Eine Rolle daraus formen und diese in 12 gleich große Stücke schneiden. Daraus Schnecken von ca. 8 cm Ø formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Eigelb und Sahne verrühren und die Schnecken damit bestreichen.

Schritt 3:
Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 ° C/ Umluft: 150 °C / Gas: Stufe 2-3) ca. 20 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Schritt 4:
Vanille-Eis kurz antauen lassen. Mit Sangria glatt rühren. Evtl. mit Rumaroma aromatisieren und mit etwas Lebensmittelfarbe färben. Ensaimadas halbieren und mit Sangria-Eis füllen. Mit Puderzucker bestäuben.

Ihr bekommt nicht genug von Eis? Dann probiert doch mal das Eis mit Him- und Erdbeeren oder das Grüntee-Eis!

Noch mehr leckere Rezepte: