Zutaten fürPortionen

0 Für den Flammkuchenteig:
1 TLZucker
600 gMehl
6 ELÖl
300 mllauwarmes Wasser
0 Für den Süßkartoffel-Belag:
125 gCrème fraîche
1 Süßkartoffel, in dünne Scheiben gehobelt
125 gGorgonzola, zerbröckelt
0 etwas Honig
0 Für den Mett-Belag:
125 gCrème fraîche
1 -2 TLfein gehackte Kräuter
200 gkrümelig gebratenes Mett, mit Salz und Pfeffer gewürzt
100 gLauchzwiebeln, in schmale Ringe geschnitten
50 gParmesan, gerieben
0 Für den Früchte-Belag:
125 gCrème fraîche
1 ELZucker
200 gBlaubeeren
100 ggetrocknete Cranberrys, im Apfelsaft eingelegt

Flammkuchen: Rezept und Zubereitung

Schritt 1: Flammkuchen-Teig herstellen

Hefe zerbröckeln und mit Zucker verrühren, bis die Hefe flüssig wird. Mehl, Salz, Öl und Wasser in eine Rührschüssel geben, angerührte Hefe zufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen. Danach Teig nochmals durchkneten und auf einem mit Backpapier belegten Backblech ausrollen. Dann den Teigboden mit Crème fraîche bestreichen.

Flammkuchen zutaten

Schritt 2: Flammkuchen mit Süßkartoffeln

Auf dem ersten Teigdrittel Süßkartoffelscheiben und zerbröckelten Gorgonzola verteilen. Mit Honig beträufeln.

Schritt 3: Flammkuchen mit Kräutern, Mett und Parmesan

Auf das zweite Teigdrittel gehackte Kräuter, das krümelig gebratene Mett, Lauchzwiebeln und zuletzt Parmesan streuen.

Schritt 4: Süße Flammkuchen

Das dritte Teigdrittel mit Zucker und Zimt bestreuen und mit Blaubeeren und Cranberrys belegen.

Flammkuchen Stücke

Schritt 5: Flammkuchen backen

Flammkuchen im vorgeheizten Backofen bei 225 °C 10-12 Minuten backen.

Tipp: Wer mag und es verträgt, brät noch etwas fein gehackten Knoblauch beim Mett mit. Das macht den Belag noch würziger und deftiger.

Zur Videoanleitung: