- Bildquelle: sixx/Leonie Hinrichs © sixx/Leonie Hinrichs

Zutaten fürPortionen

1 LEBKUCHENTEIG:
150 gOrangeat / Zitronat gemischt
50 gdunkle Schokolade (mindestens 70%)
4 mittelgroße Eier
130 gbrauner Zucker
250 gMandeln, geschält und gemahlen
80 gMehl
1 TLRum
2 TLZimt
1 TLLebkuchengewürz
1 PriseSalz
1 MesserspitzeBackpulver
½ TLChilipulver
1 AUSSERDEM:
30 Lebkuchenoblaten (50mm Durchmesser)
250 gdunkle Schokoladenglasur
1 einige Chiliflocken zum Bestreuen

Folge19_Chili-Lebkuchen_Zutaten

Chili-Lebkuchen: Rezept und Zubereitung

  • Die Schokolade fein reiben oder sehr klein hacken. 
  • Die Eier schaumig schlagen, dabei den Zucker nach und nach einrieseln lassen.
  • Mandeln, Mehl, Orangeat, Zitronat, gehackte Schokolade und alle weiteren würzenden Zutaten vermischen und zur Eier-Zucker-Masse geben. 
  • Zu einem glatten Teig verarbeiten. Damit die Aromen sich im Teig intensivieren kann man diesen noch etwa 2 Stunden ruhen lassen. 
  • Der Teig bleibt etwas klebrig, was aber genau richtig ist. 
  • Sollte er doch zu weich und klebrig sein, kann man einfach noch mehr gemahlene Mandeln unterrühren.
  • Den Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Dann den Lebkuchenteig mit Hilfe zweier Esslöffel oder mit einem Dressiersack auf die Oblaten geben.
  • Die Lebkuchen ungefähr 15 Minuten backen, so bleiben sie schön weich.
  • Die Lebkuchen abkühlen lassen, mit dunkler Schokoladenglasur bestreichen und mit einigen Chiliflocken bestreuen.

Zur Videoanleitung