Zwetschgenkuchen nach einfachen Rezept - Bildquelle: Photocuisine © Photocuisine

Zutaten fürPortionen

0 TEIG:
250 gMehl
80 gButter
25 gZucker
5 gSalz
10 gHefe
2 Eier
40 mlWasser, falls erforderlich
2 ELÖl
0 BELAG:
12 reife Zwetschgen
40 gZucker
1 TLZimt
½ TLfrisch geriebene Muskatnuss
40 gButter
1 Ei, vermischt mit 15 ml Wasser um die Teigränder zu bepinseln
1 ELZucker
1 TLZimt
Vorbereitungszeit: 120 Minuten
Kochzeit: 40 Minuten
Insgesamt: 160 Minuten

Teig:

  • Für den Teig Mehl, Zucker, Salz und Hefe in einer Schüssel mit dem Mixer verkneten. 
  • 80 g Butter zwischen zwei Pergamentpapieren weich drücken. Eine Schüssel bereitstellen und Eier dort gut verrühren. Diese Mischung dann mit Hilfe eines Mixers langsam in den Teig einarbeiten, bis alles gründlich verrührt ist. 
  • Vorsichtig Wasser nachgießen und weiter umrühren. Butter stückeln und bei laufendem Mixer dazugeben. Das Ganze weitere 7-10 Minuten durchrühren.
  • Eine Glas- oder Metallschüssel mit Öl einfetten, den Teig in die Schüssel geben und mit Klarsichtfolie bedecken. Den Teig ca. 2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen bis sich das Volumen ungefähr verdoppelt hat.

Belag: 

  • Ofen vorheizen auf 180 Grad. 
  • Zwetschgen entkernen in zwei Hälften schneiden und in eine Schüssel geben. Das Ganze mit 40 g Zucker, Zimt und Muskatnuss bestreuen. 
  • Das Backblech einfetten, die Zwetschgen darauf legen und mit 40g Butterflocken belegen. 15 Minuten backen.
  • Mit einer Schaumkelle die Zwetschgen vom Blech heben und in eine Schüssel geben. 
  • Den Zwetschgensaft vom Backblech in einen kleinen Topf geben und bei niedriger Temperatur ca. 5 Minuten erhitzen. Dann zur Seite stellen.
  • Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig darauf ausbreiten. Zwetschgen auf den Teig legen mit etwas Platz an den Rändern. Die Ränder in den Ecken dekorativ falten. 
  • Ein Ei mit 15ml Wasser verrühren und damit die  Teigecken- und Kanten einpinseln. Ein Esslöffel Zucker mit einem Teelöffel Zimt mischen und über die Zwetschgen streuen.
  • Im Backofen ca. 30-40 Minuten backen bis alles goldbraun ist. Danach abkühlen lassen und mit dem Zwetschgensaft übergießen.

Probiert auch den leckeren Pflaumen Crumble von Enie oder ihren köstlichen Rhabarberkuchen.

Noch mehr leckere Rezepte:

Sweet & Easy - Enie backt

Hefezopf gefüllt mit Cranberrys

Enie liebt Hefeteig - da darf der geschlungene Zopf mit Cranberrys gefüllt auf keinen Fall fehlen. Mmh... lecker!

Sweet & Easy - Enie backt

Aprikosencroissants

Jeder kennt normale Croissants. Wer es kreativer und fruchtiger mag und auch noch gerne das Croissant selbst backen möchte ist hier an der richtigen Seite.

Sweet & Easy - Enie backt

Berliner

An Fasching sind sie in aller Munde: Krapfen - buttrig, zuckersüß und einfach lecker. Das Gebäck aus Hefeteig lässt sich aber auch zu allen anderen vier Jahreszeiten backen!

Sweet & Easy - Enie backt

Naked Cake mit Mascarponecreme

Enie zaubert mit frischen Früchten und einer leckeren Mascarpone Creme einen echten Angeberkuchen - mit satten 9 Stockwerken!

Sweet & Easy - Enie backt

Brioche mit Beeren

Fluffig, buttrig und herrlich französisch: Brioche haben sich längst zum Frühstücks-Klassiker gemausert. Perfektes Topping für die französische Spezialität: Gemischte Beeren!