Ostereier pur & minimalistisch

Bunt gefärbte Eier und kitschige Kükenmotive an Ostern sind nicht dein Fall? Dann haben wir genau die richtigen Deko-Ideen für dich: minimalistisch gestaltete Ostereier mit grafischen Mustern. Bemalt mit Streifen, Kreisen und Dreiecken werden die Eier ein Hingucker in deinen vier Wänden. Dafür brauchst du nicht einmal eine ruhige Hand: Klebe die grafischen Muster einfach mit einem Klebestreifen (z. B. Masking Tape) ab und male die freien Flächen großzügig aus. Wenn die Farbe leicht angetrocknet ist, entferne vorsichtig die Klebestreifen – fertig. Deko-Tipp: Halte dich an eine Farbe und misch sie in verschiedenen Schattierungen, dann kommt der puristische Look besonders gut zur Geltung.

Noch schneller geht es, wenn du anstatt zu Pinsel und Farbe, zu Lackmalstiften greifst. Nun kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen: stilisierte Blumenranken, Punkte, Dreiecke oder du probierst dich im Handlettering aus – alles ist erlaubt. Perfekt für den minimalistischen Stil: Beschränke dich bei der Farbe der Lackmalstifte auf schwarz und weiß, so bekommen weiße und braune Ostereier einen edlen und einheitlichen Look.

Edle Ostereier mit ein bisschen Bling-Bling

Du magst es ein bisschen ausgefallener? Gold und Glitzer liegen weiterhin im Trend – auch bei Ostereiern. Verleihe hartgekochten oder ausgeblasenen Eiern Glamour und werte jede österliche Tischdeko auf:

Gold: Ob goldene Farbe, goldener Lackmalstift oder Goldfolie. Es gibt viele Möglichkeiten, Ostereiern eine edle goldene Optik zu verleihen. Du könntest die Eier ganz normal färben und sie z. B. zur Hälfte golden bemalen. So erhältst du einen tollen Dip-Dye-Effekt. Oder du stanzt Löcher aus einem Bogen Goldfolie zum Aufkleben aus und verpasst den Ostereiern goldene Polka-Dots. Hier sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt

Glitzer: Einen richtigen Wow-Effekt erhältst du mit Eiern in Glitzeroptik. Dafür "malst" du ganz einfach mit Flüssigkleber ein Muster auf die Ostereier und bestäubst sie anschließend mit feinem Glitzerpulver. Zum Schluss musst du das Pulver nur noch gut abklopfen. Oder noch leichter: Du hast von Silvester oder Karneval noch glitzernden Nagellack im Schrank? Perfekt! Einfach das weiße Ei auf der unteren Seite lackieren – schon glitzern die Eier z. B. an einem frühblühenden Weidenzweig um die Wette.

Klebetattoos in Metallic: Als tolle Last-Minute-Deko für deine Ostereier kannst du es dir auch noch leichter machen: Die schicken Gold-Tattoos bekommst du in jedem Bastelgeschäft oder für wenig Geld im Internet. Einfach das gewünschte Klebetattoo ausschneiden und auf das Ei legen, anfeuchten und vorsichtig abziehen. Das geht nicht nur super schnell, sondern gelingt auch garantiert immer.

Ostereier in Gold
Ostereier in edlem Gold © iStock | Getty Images Plus

Ganz natürlich: Ostereier mit Federn und Blüten

Eierfärben heißt nicht, dass du auf schöne Muster verzichten musst: Blättern und Blüten zauberst du romantische Osterdeko.

Das brauchst du:

  • Hartgekochte Eier
  • Farbe zum Färben
  • Garn
  • einige kleine Blätter und Blüten
  • eine Nylonstrumpfhose
  • Schere

Und so geht’s:

Bereite die Farbe nach Anleitung vor und schneide die Feinstrumpfhose in etwa 10–15 cm lange Stücke. Anschließend legst du die Blätter und Blüten nach Belieben auf die hartgekochten Eier. Stecke die geschmückten Ostereier nun in ein Stück Strumpfhose, ziehe das Nylon fest und knote es hinten mit dem Garn zu.

Nun färbst du die verschnürten Eier in den vorbereiteten Farbbädern. Hole sie heraus und lasse sie so verpackt trocknen. Zum Schluss schneidest du das Ei aus der Strumpfhose frei und entfernst die Blüten und Blätter. Die gefärbten Ostereier schmücken nun die zarten Abdrücke der feinen Gräser und Blüten.

GANZE FOLGEN ZUM THEMA DIY